Tunesien: „Die Leibhaftigkeit des Märchens“ - Auf den Spuren der Tunisreise von August Macke und Paul Klee
Tunesien: „Die Leibhaftigkeit des Märchens“ - Auf den Spuren der Tunisreise von August Macke und Paul Klee
Tunesien: „Die Leibhaftigkeit des Märchens“ - Auf den Spuren der Tunisreise von August Macke und Paul Klee
Tunesien: „Die Leibhaftigkeit des Märchens“ - Auf den Spuren der Tunisreise von August Macke und Paul Klee
Tunesien

Tunesien: „Die Leibhaftigkeit des Märchens“ - Auf den Spuren der Tunisreise von August Macke und Paul Klee

08.05.24 - 15.05.24
Buchungscode: P24+20417
ab 1799,00 €
pro Person
Reisebeschreibung

Ihre Reiseleitungen: Dr. Mouldi Hammami, Tunesien &
Palatina-Reisebegleitung Petra Nikolic

"Die Leibhaftigkeit des Märchens“, notierte Paul Klee damals in seinem Tagebuch. "Ich und die Farbe sind eins. Sie hat mich. Für immer“.

Wandeln Sie auf den Spuren der großen Maler August Macke und Paul Klee, die im Jahr 1914 während ihrer "Tunisreise“ Kunstgeschichte geschrieben haben. Gebannt von den faszinierenden Licht- und Farbenspielen, fanden die Künstler in der arabischen Ursprünglichkeit eine schier unerschöpfliche Inspirationsquelle. Sie besuchen jene bunten, lebhaften Orte und Szenerien, die sie in zahllosen Bildern thematisiert haben.

01 Anreise nach Tunis
Direktflug nach Tunis. Nach der Ankunft Fahrt zu Ihrem Hotel. Abendessen und Übernachtung im 4* Hotel Royal Victoria Tunis.

02 Testour – Dougga – Thuburbo Majus - Hammamet
Nach dem Frühstück Fahrt nach Testour, der kleinen, am Fluss Medjerda gelegenen Stadt, die mit ihrem maurischen Flair die Besucher zu verzaubern weiß. Besonders sehenswert ist die Moschee aus dem 16./17. Jahrhundert mit ihrem wunderschönen, eher untypischen Minarett mit Sonnenuhr (Außenbesichtigung). Sattgrüne Landschaft umgibt die Tempel und das Theater der Römerstadt Dougga, die auch als das tunesische Pompeji bezeichnet wird. Sie besichtigen die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende und wunderbar erhaltene Stätte mit ihrem sehenswerten Theater, dem Kapitol sowie dem Triumphbogen und den Thermalbädern. Am Nachmittag Weiterfahrt in die antike Stadt Thuburbo Majus, welche an den Hängen eines fruchtbaren Tals lange vor der Ankunft der Römer gegründet wurde. Nichtsdestotrotz sind es genau diese beeindruckenden Ruinen aus der Römerzeit, die diesen Ort zu einer der schönsten Ausgrabungsstätten Tunesiens machen. Erhaben recken sich die Säulen des Kapitols gen Himmel…Weiterfahrt nach Hammamet. Abendessen und Übernachtung im 5* The Golden Yasmin Mehari Hotel.

03 "Die Stadt ist fabelhaft, am Meer gelegen, winklig und rechtwinklig...“
Am Morgen Besichtigung der Töpferstadt Nabeul mit ihren Souks. Im Rahmen eines kleinen Töpfer-Kurses bekommen Sie einen Einblick in die jahrhundertealte Handwerkskunst. Nach einem Bummel durch Nabeuls Souks Rückfahrt nach Hammamet wo Paul Klee folgende Zeilen notierte: “Die Stadt ist fabelhaft, am Meer gelegen, winklig und rechtwinklig und wieder winklig.“ Das alte verschlafene Hammamet gibt es nicht mehr, die kleine ummauerte Medina hat sich äußerlich jedoch wenig verändert und lädt mit ihren verwinkelten Gassen und alten Häusern noch immer zum Schlendern ein. Der Ausblick von den Mauern der Festung (Kasbah), den schon Klee zu schätzen wusste, ist auf jeden Fall den Aufstieg wert. Fischerboote dümpeln in der Bucht, dicht an dicht drängen sich die Dächer in der Altstadt…
Ein Besuch der nahe gelegenen Künstlervilla Dar Sebastian, in der sich heute ein Kulturzentrum befindet, darf auf keinen Fall fehlen und ist ein Muss für jeden Kunstinteressierten. Die Villa strahlt den Luxus und Glanz vergangener Zeiten aus und ist eines der versteckten Juwele Hammamets. In den Zwanzigern waren die Marmorsäle der Villa das Zentrum zahlreicher rauschender Feiern, die Gäste wie Paul Klee und Coco Chanel anlockten.

Im nur wenige Kilometer entfernten sogenannten "Château Bacchus“ verkosten Sie einige der besten Weine Tunesiens. Abendessen und Übernachtung im 5* The Golden Yasmin Mehari Hotel.

04 UNESCO-Weltkulturerbe Sousse, Monastir, Mahdia
Am Morgen Fahrt nach Sousse, der Hafenstadt am Mittelmeer. Hier waren Macke und Klee zwar nicht, jedoch überwinterten hier im Jahr 1908 Gabriele Münter und Wassily Kandinsky. Besuch des archäologischen Museums, das mit seinen bemerkenswerten römischen Mosaiken zu den schönsten Museen Tunesiens zählt. Die Stadtmauern, Souks, engen Gassen und zahlreichen, mehr als tausend Jahre alten Baudenkmäler prägen die Medina der Stadt und bilden ein reizvolles Ensemble. Der Ribat von Monastir, eine beeindruckende Festungsanlage, welche sich direkt am Meer befindet, ist eines der imposantesten Gebäude Tunesiens. Ebenso großartig, wie das Panorama, das sich einem von seinem Turm aus erschließt, ist seine Geschichte…Im Anschluss besichtigen Sie das Mausoleum von Bourguiba mit seiner prunkvollen, goldenen Kuppel. Abendessen und Übernachtung im 5* Hotel Mahdia Palace in Mahdia.

05 Von antikem Reichtum und römischem Herrschaftsanspruch
Nach dem Frühstück Spaziergang durch die Altstadt von Mahdia, die Sie durch eine enge Torburg, Überrest einer mittelalterlichen Zitadelle, erreichen. Flanieren Sie durch die Altstadt mit ihren weißen Häusern und grünen Türen und genießen Sie einen Panoramablick über den Fischereihafen. Fahrt durch Olivenhaine zum beeindruckenden Amphitheater von El Djem, das größte seiner Art in ganz Nordafrika, das bis zu 35.000 Zuschauern Platz bot und von antikem Reichtum und römischem Herrschaftsanspruch erzählt. Der Olivenhandel verhalf der Stadt vor 2000 Jahren zu großem Reichtum. Im Archäologischen Museum zeugen zahlreiche Fundstücke vom Leben und Luxus der damaligen Zeit. Abendessen und Übernachtung im 5* Hotel Golden Yasmine Kasbah in Kairouan.

06 "Tausend und eine Nacht, welch ein Aroma, wie durchdringend, wie berauschend…“
Völlig überwältigt schrieb dies Klee über Kairouan, die letzte Station der Reise und zugleich Höhepunkt. Im marmorgepflasterten Innenhof der Sidi-Okba-Moschee lassen Sie den Zauber des Ortes auf sich wirken, in den zahlreichen Marktgassen locken weltliche Schätze und in den Souks der Medina schnuppern Sie sich durch Berge von Zimt und Kurkuma. Ein Besuch des Mausoleums Sidi Abid al-Ghariani und der Aghlabiten-Wasserbecken darf genauso wenig fehlen wie ein Besuch im Museum für Islamische Kunst. Abendessen und Übernachtung im 5* The Golden Yasmin Mehari Hotel.

07 Beeindruckendes Tunis, antikes Karthago und die weißen Häuserkuppen von Sidi Bou Said
Typisch orientalisch ist das Bild der als Weltkulturerbe geschützten Medina mit ihren verwinkelten Gässchen und weißgetünchten Häusern. Die Rufe der Muezzins erschallen heute wie damals über die Medina hinweg, in den Gassen der Souks reiht sich Laden an Laden. Neben Schmuck und Kleidung finden sich typische Orient-Verkaufsschlager wie Ledersitzkissen, denen schon Paul Klee verfiel. Einheimische in traditioneller Tracht, wie sie häufig auf Aquarellen der Künstler auftauchen, findet man jedoch nur noch selten. Am Mittag Fahrt zu den weltberühmten Ruinen von Karthago. "Außer einigen ausgekratzten Stellen am Boden - nulla“ – War Klee im Jahr 1914 von der legendären Stadt aus der Antike enttäuscht, so bietet das Weltkulturerbe heute beeindruckende Einblicke in die Historie. Besichtigung der weltberühmten Ruinen von Karthago, wo Sie auf Hannibals Spuren wandeln und den Tophet, die antiken Häfen, die Thermen des Antonius und den Byrsa-Hügel mit Wohnhäusern aus punischer Zeit besichtigen. Weiterfahrt ins Künstlerstädtchen Sidi Bou Said. "Die Stadt liegt so schön da oben und blickt weit ins Meer. An einem Gartentor Halt gemacht und eine Aquarellskizze angelegt.“ - Von den engen weißen und blauen Gassen ließen sich schon Klee und Macke beeindrucken. Vielleicht haben Sie ja Lust, im berühmten "Café des Nattes“ einen "Thé à la menthe“ zu trinken, so wie einst Macke und Klee? Abendessen und Übernachtung im 4* Hotel Royal Victoria Tunis.

08 Rückflug

Preis
08.05.24 - 15.05.24 | 8 Tage
** Hotels laut Ausschreibung **
**Hotels laut Ausschreibung**, Doppelzimmer
1799,00 €
**Hotels laut Ausschreibung**, Einzelzimmer
1974,00 €
Leistungen

  • Haustürabholung
  • Transfer zum Flughafen Frankfurt und zurück
  • Flug mit LH nach Tunis und zurück inkl. Sicherheitsgebühren, Steuern und Freigepäck
  • Quietvox-Audioguide-System
  • 7 x ÜF in den genannten 4* und 5* Hotels (Landeskategorie) oder vergleichbar
  • 7 x Abendessen in den im Reiserverlauf genannten Hotels
  • 1 x Weinverkostung im Château Bacchus
  • 1 x kleiner Töpfer-Kurs in Nabeul
  • Transfers und Ausflüge mit landestypischem, klimatisiertem Reisebus
  • Besichtigungen laut Programm
  • Eintritt Römerstadt Dougga
  • Eintritt Römerstadt Thuburbo Majus
  • Eintritt Künstlervilla Dar Sebastian
  • Eintritt Kasbah Hammamet
  • Eintritt Archäologisches Museum Sousse
  • Eintritt Ribat Monastir
  • Eintritt Mausoleum von Bourguiba
  • Eintritt Amphitheater von El Djem
  • Eintritt Archäologisches Museum El Djem
  • Eintritt Große Moschee Kairouan
  • Eintritt Mausoleum Sidi Abid al-Ghariani Kairouan
  • Eintritt Museum für Islamische Kunst Kairouan
  • Eintritt Ruinen von Karthago
  • Qualifizierte Reisebegleitung, ergänzt durch örtliche, deutschsprachige Reiseleitung
  • Informationsmaterial zur Reise pro Buchung

Wir empfehlen Ihnen eine frühzeitige Buchung bis spätestens 28.02.2024, da wir danach die Flüge ggf. neu anfragen müssen und die Preise dann erfahrungsgemäß deutlich teurer sind als unsere Gruppentarife.

Weitere Eintritte und Übernachtungssteuer (ca. € 1,- p.P./Nacht) extra.
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

Zur Einreise benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass, der bis mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig ist.

Währung: Tunesischer Dinar
Programmänderungen vorbehalten.

* * * * * * W i c h t i g e r H i n w e i s * * * * * *
Bitte prüfen Sie bei Flugreisen unbedingt die korrekte Schreibweise Ihres Namens
auf Ihrer Bestätigung (laut Eintrag maschinenlesbare Zeile im Pass).
Durch nachträgliche Namensänderungen können Gebühren entstehen.

zurück Reise buchen