Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 

Katalog 2018

2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Zypern im Blütenrausch - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
05.03.18 - 12.03.18
Preis:
ab 1259,00 € pro Person

Nach rund drei Stunden Flug erwartet Sie der Frühling im „Garten der Aphrodite“, mild und warm - mit Höchsttemperaturen um 22 Grad. Rosa Mandelblüten leuchten mit gelben und orangefarbenen Zitrusfrüchten um die Wette. Oben in den Bergen liegt Schnee, an der Küste blühen die wilden Orchideen und die Ausgrabungsstätten tragen ihr Frühlingskleid!
Erleben Sie mit uns die Schätze Zyperns, Natur, Kultur und genießen Sie die wunderbare Frühlingsluft.

Reiseleitung: Manfred Nuber

1. Tag – Montag, 05.03.18: Flug nach Zypern
Am Vormittag Bustransfer zum Flughafen Frankfurt und Flug mit Condor nach Larnaca. Busfahrt zu unserem eleganten 4*-Standorthotel „Athena Beach“ in Paphos, 2017 Kulturhauptstadt Europas. Die Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC, Fön, Sat-TV, Klimaanlage, Kühlschrank, Zimmersafe (gegen Gebühr) und Balkon oder Terrasse. Die Gartenanlage des Hotels reicht bis zum Meer. Für Sportbegeisterte steht ein Fitness-Raum zur Verfügung.

2. Tag – Dienstag, 06.03.18: Paphos
Zunächst fahren wir bis zum Dorf Geroskipou mit dem sogenannten „Heiligen Garten" der Göttin Aphrodite, Ausgangspunkt der Pilgerstraße zum Aphrodite-Heiligtum. Hier besuchen Sie die Fünfkuppelkirche Ayia Paraskevi aus dem 9. Jh. mit ihrer eindrucksvollen byzantinischen Architektur. Anschließend entdecken Sie die Stadt Paphos, die in der Antike sechs Jahrhunderte lang Inselhauptstadt war und mit ihrer 2.000 Jahre alten Geschichte heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. In Paphos besichtigen wir die Königsgräber aus hellenistischer Zeit und die prächtigen römischen Mosaiken in den Häusern des Dionysos. Danach haben Sie Zeit zum Mittagessen in einer kleinen typischen Fischtaverne im alten Hafen. Nach einem Abstecher zum Kloster des Heiligen Neofytos verlassen wir Paphos und erreichen einen atemberaubenden Küstenabschnitt mit dem Aphroditefelsen, Petra tou Romiou genannt, wo laut der griechischen Sage Aphrodite, die Göttin der Liebe und Schönheit, aus dem Meeresschaum geboren wurde.

3. Tag – Mittwoch, 07.03.18: Salamis und Kerynia (Nordzypern)
Am Morgen durchqueren wir die Insel. An der Ostseite erreichen wir die mittelalterliche Stadt Famagusta. Bei einem Rundgang kommen wir u.a. zur venezianischen Stadtmauer, zur Zitadelle Lò Kale am Hafen und zur ehemaligen gotischen Kathedrale des Hl. Nikolaus, die heute eine Moschee ist. Weiterfahrt nach Varoshia. Seit 1974, als der Norden Zyperns von türkischen Streitkräften besetzt wurde und die Bevölkerung den Ort verlies, stehen die Häuser und Hotels unverändert da. Erst in dieser Geisterstadt spürt man die Teilung der Insel und die tragische Geschichte Zyperns.
Gegen Mittag verlassen wir den östlichen Teil der Insel und fahren durch die Ebene von Mesaoria, einst der Gemüsegarten Zyperns. Der Blick auf die Bergfestung St. Hilarion lässt Sie in die Vergangenheit eintauchen. Wir kommen zum Dorf Bellapais und besuchen die gleichnamige Abtei, die weit sichtbar über der Küstenebene thront. Sie zählt zu den schönsten gotischen Klosterruinen des östlichen Mittelmeerraums.
Am Fuße des Pentadactylos-Gebirges liegt der romantische Hafen von Kyrenia, der geografisch gesehen dem türkischen Festland am Nächsten liegt. Die mittelalterliche Festung, die kleinen Häuser in den schmalen Gassen und der hufeisenförmige Hafen mit den bunten Fischerbooten laden zum Verweilen ein.

4. Tag – Donnerstag, 08.03.18: Troodos-Gebirg mit dem Kykko-Kloster
Das wichtigste Kloster Zyperns im Troodosgebirge, dem grünen Herzen der Insel, erreichen wir nach einer Fahrt durch kleine Bergdörfer und eine wild-romantische Landschaft. Das Kykko-Kloster liegt in der westlichen Region der Insel auf einer Höhe von 1.200 Metern und ist eines der bekanntesten Klöster und Wallfahrtsorte der Insel.
Die Kirche ist reichlich mit neuzeitlichen Wandmalereien ausgestattet. Die eindrucksvolle Ikonostase beinhaltet Heiligenbilder, darunter die von Apostel Lukas gemalte Ikone der Jungfrau Maria, der das Kloster geweiht ist. Der erste Präsident Zyperns, Erzbischof Makarios III, verbrachte seine Novizen-Zeit in Kykko.
Anschließend besuchen Sie das auf dem Berggipfel Throni liegende Mausoleum des Erzbischofs Makarios III.
Zum Abschluss führt die Fahrt durch malerische Weinberge zum schönsten und bekanntesten Dorf in der Krasochoria, nach Omodos.
Hier haben Sie Gelegenheit, die alte Weinpresse, ein Musterbauernhaus und das Kloster zum Heiligen Kreuze zu besichtigen oder auf dem Dorfplatz im Kafeneion einen zypriotischen Kaffee oder Wein zu probieren.

5. Tag – Freitag, 09.03.18: Die geteilte Inselhauptstadt Nicosia
Fahrt nach Nicosia, geteilte Hauptstadt Zyperns. Besuch der Johanneskathedrale, der Krönungskirche der Zypriotischen Erzbischöfe. Spaziergang durch die reizvolle Altstadt, vorbei an der „greenline“, der Trennungslinie, die noch heute die Republik
Zypern von Nordzypern trennt. Aufenthalt und Mittagspause in der sog. Laiki Gitonia, der malerischen Altstadt.
Übergang zu dem vor kurzem eröffneten nördlichen Teil der Stadt und Besuch der gotischen Kathedrale Hagia Sophia sowie der Karawanserei.

6. Tag – Samstag, 10.03.18: Limassol und die Weindörfer
Heute erkunden wir das traditionelle Weinanbaugebiet Zyperns. Wir nehmen diesen Ausflug zum Anlass, Sie mit Sitten und Bräuchen der Zyprioten bekannt zu machen. Entlang der Küste gelangen wir zuerst zum legendären Felsen der Aphrodite! Laut Homer ist hier die Göttin der Liebe aus dem Schaum des Meeres entstiegen!
Weiterfahrt entlang der Küste durch die Englischen Basen bis zum antiken Stadtkönigsreich Kurium mit seinem Theater und den Bodenmosaiken des Hauses Eustolios. Anschließend haben Sie Gelegenheit zu einem Bummel durch die Altstadt und über den quirligen Markt Limassols.
Weiter wollen wir nach Lophou, eines der wenigen unter Denkmalschutz stehenden Dörfer. Die im traditionellen Stil erhaltenen und restaurierten Häuser machen einen Spaziergang durch das Dorf lohnenswert. Kostas, unser Wirt, erwartet Sie zum typisch zypriotischen Meze-Essen - einer reichhaltigen Auswahl an Spezialitäten der zypriotischen Küche. Als abschließende Krönung der Mahlzeit kosten Sie Zivania, der zypriotische Grappa.

7. Tag – Sonntag, 11.03.18: Tag zur freien Verfügung
Genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels oder entdecken Sie Paphos auf eigene Faust.

8.Tag – Montag, 12.03.18: Rückflug
Am Morgen Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt; Bustransfer in die Ausgangsorte.

Programmänderungen vorbehalten
 

• Haustürabholung und Fahrt zum nächstgelegenen Zusteigeort bis 25 km inkl.
• Bustransfer zum Flughafen Frankfurt und zurück
• Flug mit Condor nach Larnaca und zurück inkl. Steuern und Sicherheitsgebühren (Stand 08/17)
• Transfers Flughafen-Hotel-Flughafen
• 7 Übernachtungen im 4*-Hotel Athena Beach in Paphos
• 7 x Frühstücksbuffet
• 7 x Abendessen vom Buffet
• Ausflüge lt. Programm inkl. der anfallenden Eintrittsgelder
• Qualifizierte Reiseleitung ab/bis Ludwigshafen, ergänzt durch örtliche     deutschsprachige Reiseleitung
• Informationsmaterial zur Reise
 

siehe Programmbeschreibung

  • Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
    1259,00 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Aufpreis für Doppelzimmer zur Alleinbenutzung
    110,00 €
  • Aufpreis Zimmer mit Meerblick pro Persont
    70,00 €