Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 

Katalog 2018

2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Toskanische Perlen - 7 Tage

Toskanische Perlen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
14.10.18 - 20.10.18
Preis:
ab 1055,00 € % pro Person

Wo Natur und Städte, Essen und Trinken und das Leben schlechthin zum Kunstwerk wurden, das ist die Toskana! Die sanfte Hügellandschaft mit ihren Olivenbäumen, Zypressenalleen, Weinreben und historischen Fassaden fasziniert die Besucher immer wieder aufs Neue wie auch die magische Kulisse mittelalterlicher Städte und Dörfer. Im September sind die Farben der Toskana besonders leuchtend. Das Weinlaub verfärbt sich langsam, und die mildere, klare Sonne lässt die Wandmalereien in den Kirchen und die Fassaden der Stadtpaläste eindrucksvoll wirken. Eine der bedeutendsten Kulturregionen bis in die Moderne hinein wird auf diese Weise für uns lebendig. Eine Fahrt zu großen Kunstschätzen und vielen unerwarteten großen oder liebevoll kleinen Eindrücken.

1.Tag - Sonntag, 14.10.18: Anreise
Anreise über die Autobahn nach Montecatini Terme in unser Hotel.

2. Tag – Montag, 15.10.18: San Gimignano und Weingut
Wir beginnen in San Gimignano, einem Traumbild des Mittelalters in lieblicher Wein- und Oliven-Landschaft. Oft sind die verwinkelten Straßen und Plätze als Filmkulisse genutzt worden. Besonders eindrucksvoll ist die große Zahl an Geschlechtertürmen, denen die Stadt den Welterbe-Titel (1990) verdankt. In der Kollegiatskirche betrachten wir den einmaligen Freskenzyklus zu Altem und Neuem Testament. Am Nachmittag sind wir zu Gast auf einem Weingut, wo wir in geselliger, familiärer Atmosphäre und natürlich bei gutem Wein und einem kleinen Imbiss den Ausflug ausklingen lassen.

3. Tag – Dienstag, 16.10.18: Lucca und Villa Torrigiani
Luccas Innenstadt ist komplett von den mächtigen Wallanlagen aus der Barockzeit umgeben, heute als Spazierwege unter großen Platanen begehbar. Der weitere Rundgang durch die stolze Kaufmannsstadt führt uns am Denkmal und am Geburtshaus des Komponisten Giacomo Puccini vorbei zur Kirche San Michele. Im Dom begegnen uns die legendenumwobene Reliquie des „Heiligen Antlitzes“ sowie weitere schöne Kunstwerke der Skulptur und Malerei.
Am Nachmittag ein Abstecher ins Grüne zur Villa Torrigiani, der „Königin der Luccheser Villen“. Wir wandeln durch prachtvolle Säle sowie den Garten mit barocken und englischen Stilelementen.

4. Tag – Mittwoch, 17.10.18: Florenz
Mit dem Zug fahren wir bequem in die „Hauptstadt der Frührenaissance“. Dort begeben wir uns auf einen Streifzug durch Geschichte, Kunst, Küche und soziales Leben. Wir besichtigen die Dominikanerkirche Santa Maria Novella mit ihren wertvollen Fresken, hören Staunenswertes über die Domkuppel und schauen in die Markthallen, wo man noch heute die Zutaten für Rezepte von Caterina de‘ Medici findet. Auf dem Rathausplatz betrachten wir Michelangelos David-Figur, in originalgetreuer Kopie. Zum Abschluss gönnen wir uns noch einen Blick von der alten Ladenbrücke, Ponte Vecchio, mit ihrer wechselvollen Geschichte.

5. Tag – Donnerstag, 18.10.18: Pisa und Torre del Lago
Die einst mächtige See-Republik Pisa verzaubert mit ihrem Domplatz die Augen. Gleich vier weiße Wunder aus Marmor stehen dort wie ein Stück Himmel auf Erden. Der Dom selbst, der berühmte Schiefe Glockenturm, die Taufkapelle und das Friedhofsgebäude des Camposanto. Wir erfahren von der Rettungsaktion des Turmes und besichtigen die anderen drei Gebäude von innen. Dabei beobachten wir viele kulturelle Einflüsse aus Jerusalem, der arabischen Welt und der byzantinischen Tradition.
Am Nachmittag fahren wir ins Küstengebiet nach Torre del Lago, ans Ufer des Massaciuccoli-Sees. Hier besaß Giacomo Puccini eine Villa, wo er seine bekanntesten Opern komponiert hat. Beim Rundgang durch die Jugendstil-Räume sehen wir u.a. seinen Arbeitsplatz, das Klavier mit dem Schreibpult.

6. Tag – Freitag, 19.10.18: Pistoia und Montecatini Alto
Marktplatz, Rathaus und Dom aus Mittelalter und Renaissance bilden den Kern des gemütlichen Stadtzentrums der toskanischen Provinzstadt. Im Dom sehen wir eines der großartigsten Silberschmiedewerke Italiens, den Silber-Altar des hl. Jakobus, der eine Reliquie des Apostels birgt. Das Marino-Marini-Museum ist dem bekannten Bildhauer des 20. Jahrhunderts gewidmet, der in der Stadt geboren wurde. Hier sehen wir, wie auch großartige moderne Kunst in der Toskana entstanden ist. Rückfahrt nach Montecatini und freie Zeit. Am frühen Abend fahren wir mit einer der ältesten Standseilbahnen Europas in die Altstadt von Montecatini hinauf und bewundern das großartige Panorama. Auf der Dorf-Piazza kehren wir in einer typischen Trattoria ein und lassen den Tag genüsslich ausklingen.

7. Tag – Samstag, 20.10.18: Rückreise
Nach dem Frühstück nehmen wir Abschied von der Toskana und treten die Heimreise an.

Teilnehmerzahl
Mind. 16 Personen
Max. 25 Personen

Reiseleitung
Christian Jörg Zink

  • Haustürabholung und Fahrt zum nächstgelegenen Zusteigeort bis 25 km inkl.
  • Fahrt im modernen 5*-Bus der Premium Klasse
  • PALATINA-Sektfrühstück am Anreisetag
  • 6 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im 4*-Hotel „Puccini” in Montecatini Terme
  • 5 x Abendessen als 3-Gang-Menü mit Salatbuffet im Hotelrestaurant
  • Weinprobe mit kleinem Imbiss bei San Gimignano
  • Abschlussabendessen in einer Trattoria in Montecatini Alto am 6. Tag
  • Zugfahrt nach Florenz und zurück
  • Führungen und Besichtigungen lt. Programm
  • Im Rahmen der Besichtigungen anfallende Eintrittsgelder
  • Kunsthistorische Reiseleitung
  • Informationsmaterial zur Reise

4*-Hotel Puccini

Details
  • Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
    1155,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 13.07.2018
    1055,00 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • EZ-Zuschlag
    165,00 €
  • EZ-Zuschlag (DZ als EZ)
    230,00 €

4*-Hotel Puccini

Während des Aufenthaltes in der Toskana wohnen wir im sehr schönen 4*-Hotel Puccini in Montecatini Terme. Das zentral gelegene und erst kürzlich renovierte Hotel bietet 35 komfortabel ausgestattete Zimmer, die neben Klimaanlage, Fön und TV auch über einen Safe sowie WLAN verfügen. Das vom Hotelinhaber selbst geleitete Restaurant verwöhnt seine Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten der Region.