Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Studienreise Sardinien - 10 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
20139
Termin:
18.09.20 - 27.09.20
Preis:
ab 1834,00 € % pro Person

Verschiedene Kulturen, von den Puniern über die Römer und Genuesen bis zu den Katalanen, hinterließen ihre Spuren auf der Insel. Entsprechend groß ist die Zahl der archäologischen und kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten. Herausragend sind z. B. die Nuraghen, prähistorische Turmbauten aus der Bronzezeit. Dazu kommen traumhafte Sandstrände an der Costa Smeralda, tiefblaues Meer, unberührte Naturlandschaften, quirliges Großstadtleben in Cagliari und jahrhundertealte Hirtentraditionen im Hinterland . All dies macht Sardinien zu einem unvergleichbaren Kleinod im Mittelmeer.
 

01 Anreise nach Genua
Einschiffung auf der Nachtfähre in Genua und Überfahrt nach Porto Torres.

02 Traumstrände & Alte Kulturen
Nach Ankunft der Fähre in Porto Torres schauen Sie sich die größte romanische Kirche Sardiniens, San Gavino an, welche durch die Reinheit und Schlichtheit Ihrer Architektur einfach beeindruckt. Danach steht der Besuch der Ruinen der Römerstadt „Turris Libisonis“ an. Es war die einzige Stadt im Nordwesten Sardiniens, welche direkt mit dem Hafen von Ostia verbunden war und vermutlich die wichtigste römische Stadt Sardiniens. Danach fahren Sie an die Halbinsel von Stintino mit Ihren glasklaren Buchten, welche zu den schönsten Stränden der Insel zählen. Dort Besuch des Thunfischmuseums. Stintino ist bekannt für seine zahlreichen Fischrestaurants. Zum Mittagesen genießen Sie Tintenfisch in Knoblauch „alla stintese“. Nachmittags fahren Sie zum Capo Caccia, wo die Kalkfelsen 200 m steil ins Meer abfallen. Bei einem kleinen Spaziergang lernen Sie spektakuläre Fotomotive kennen. Abendessen und Übernachtung in Ihrem zentralen 4* Hotel Catalunya in Alghero.

03 Alghero - ein katalanisches Juwel
Alghero war einst Teil des Königreichs von Aragonien und noch heute spricht ein Teil der Bevölkerung einen katalanischen Dialekt. Die stimmungsvolle Altstadt ist an drei Seiten vom Meer, dicken Festungstürmen und Mauern umgeben. Mit Ihrer Reiseleitung unternehmen Sie einen Rundgang durch die mittelalterliche Altstadt von Alghero. Von den Genuesern gegründet, hielt die Stadt lange den spanischen Eroberern stand und wurde als letzte sardische Stadt eingenommen. Noch heute spürt man den jahrhundertelangen spanischen Einfluss im Baustil, aber auch in den zweisprachigen Straßennamen. Die Denkmäler und Kirchen in der engen Altstadt mit ihren stattlichen Türmen und Basteien, die herrschaftlichen Paläste und besonders die Glockentürme der Kathedrale S. Maria und der Kirche San Francesco zeugen vom „katalanisch-gotischen“ Stil. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Probieren Sie katalanische Spezialitäten, machen Sie einen Spaziergang am Meer oder erkunden Sie das lebendige Zentrum mit seinen Museen und den Geschäften in der Via Roma oder Via Carlo Alberto. Abendessen und Übernachtung in Alghero.

04 Castelsardo & Sassari
Am Morgen fahren Sie am Golf von Ansinara entlang in das beschauliche Städtchen Castelsardo, welches zu den schönsten Orten Italiens zählt. Bummel durch das Zentrum mit seinen farbenfrohen Häusern zur Burg. Von dort herrlicher Panoramablick über Stadt und Küste und Besichtigung der Kathedrale Sant‘Antonio Abate. Kurzer Fotostopp am berühmten Elefantenfelsen. Von dort aus über Perfugas zur bekannten pisanischen Landkirche S. Trinita di Saccargia, die zu den schönsten romanischen Kirchen Sardiniens zählt. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Rundgang durch die zweitgrößte Stadt, Sassari, mit der architektonisch interessanten Kirche Santa Maria di Betlem, vorbei am Herzogspalast und der Flaniermeile Corso Vittorio Emanuelle. Abendessen und Übernachtung in Alghero.

05 Malerisches Bosa & Ruinenstadt Tharros
Ein atemberaubendes Erlebnis ist die Fahrt auf der einsamen, 45 km langen Küstenstraße von Alghero nach Bosa. Das Städtchen Bosa mit der mächtigen Burg „Castello dei Malaspina“ liegt malerisch am romantischen Fluss Temo, dahinter erstreckt sich der mittelalterliche Stadtkern „Sa Costa“ mit seinen einzigartigen bunten Palazzi, Gerber- und Patrizierhäusern mit typisch roten Dächern. Dazu der pittoreske Hafen - das Städtchen ist eine wahre Perle. Die Region um Bosa ist auch für den Dessertwein „Malvasia di Bosa“ bekannt. Freuen Sie sich auf eine Kostprobe. Am Cap San Marco, auf der Halbinsel Sinis, befindet sich in malerischer Lage am Meer die Ruinenstadt Tharros, welche von den Phöniziern bis zu den Römern bestand und zu den bedeutendsten Städten auf Sardinien zählte. Neben Tempeln und Theatern finden Sie Spuren von Wasserleitungen, Thermen und Bädern. Anschließend fahren Sie weiter zu Ihrem 4* Hotel Regina Margherita im Zentrum von Cagliari. Abendessen in einem Restaurant. 

06 Inselhauptstadt Cagliari
Heute besichtigen Sie die Inselhauptstadt. Kühle Arkadengänge und enge Gassen mit gemütlichen Cafés erwarten Sie. Zunächst tauchen Sie ein in das bunte Treiben des Wochenmarktes, auf dem Händler lautstark ihre Waren anbieten. Dann geht es in die Altstadt mit dem Burgviertel Castello, seiner Zitadelle und der Kathedrale Santa Maria. Das Archäologische Museum bietet phantastische Fundstücke aus der bewegten Geschichte der Insel, u. a. 200 kunstvolle Bronzefiguren aus der Nuraghenzeit. Übernachtungen in Cagliari. Abendessen in einem Restaurant.

07 Nuraghe Su Nuraxi

Heute besuchen Sie im bergigen Hinterland bei Barumini den größten und besterhaltenen Nuraghenkomplex (UNESCO-Weltkulturerbe), an welchem etwa tausend Jahre gebaut wurde. Diese kegelförmigen Festungstürme aus riesigen Steinblöcken gibt es nur auf Sardinien. Über 7.000 dieser sardischen Wahrzeichen stehen auf der Insel verteilt. Die Fläche der Burganlage beträgt etwa zwei Hektar. Sie gibt einen hervorragenden Einblick in den Alltag der rätselhaften Siedler. Weiterfahrt in den Ferienort Arbatax, bekannt für seine roten Porphyrfelsen am Meer. Der Rest des Tages steht Ihnen zum Baden und Erholen zur Verfügung. Abendessen und Übernachtung im 4* Hotel Arbatasar.

08 Grotta del Bue Marino
Am Morgen Fahrt durch das Bergland nach Cala Gonone. Dort nehmen Sie das Boot zur größten Höhle Sardiniens, der Grotta del Bue Marino. Im Inneren der sehr schön gelegenen Höhle sehen Sie auf einem gesicherten Steg eindrucksvolle Stalagmiten und Stalaktiten, die sich in den zahlreichen kleinen Seen widerspiegeln. Nach der Mittagspause in Cala Gonone fahren Sie auf der Strada Orientale über das hübsche Bergdorf Baunei zurück zum Hotel. Abendessen und Übernachtung im 4* Hotel.

09 Wildes Barbarenland: Nuoro und Orgosolo und Spanferkel-Essen bei den Hirten
Dieser Tag führt Sie ins Inselinnere, in die wilde Barbagia („Barbarenland“). Sie fahren in die ehemalige „Banditenhochburg“ Orgosolo, früher bekannt für Verbrecher, heute für Künstler. Bei einem Bummel durch die Straßen können Sie die prächtigen, teils sozialkritischen Wandmalereien an den Häuserfassaden bewundern. Anschließend fahren Sie zum Supramonte, wo Sie ein geselliges Hirtenessen mit gegrilltem Spanferkel, Cannonau-Wein und Pecorino Käse erwartet. Zum Abschied erleben Sie noch die traditionellen Gesänge der Hirten. Das Essen findet bei schönem Wetter im Freien unter Steineichen statt, ansonsten im Dorf. Weiterfahrt zur Fähre und Überfahrt von Olbia oder Porto Torres nach Genua.

10 Heimreise
Ausschiffung und Heimreise.

  • Haustürabholung
  • Quietvox-Audio-Guide-System
  • Fahrt im 5* Superior-Reisebus
  • Sektfrühstück am Anreisetag
  • Fährüberfahrt Genua - Porto Torres und zurück
  • 2 x Übernachtung in 2-Bett-Innenkabinen
  • 2 x Frühstück an Bord (Self-Service)
  • 2 x Abendessen in einem Restaurant vor Abfahrt der Fähre
  • 3 x ÜF/HP im 4* Hotel Catalunya in Alghero
  • 2 x ÜF im 4* Hotel Regina Margherita, Cagliari
  • 2 x Abendessen im Restaurant in Cagliari
  • 2 x ÜF/HP im 4* Hotel Arbatasar in Arbatax
  • Tintenfisch Mittagessen in Stintino Weinprobe bei Bosa
  • Spanferkelessen mit Musik in Orgosolo
  • Eintritte laut Ausschreibung (Ruinenstadt Turris Libisonis, Thunfischmuseum Stintino, Castello Bosa, Ruinenstadt Tharros, Archäologisches Museum Cagliari, Nuraghe Su Nuraxi)
  • Schifffahrt zur Grotta del Bue Marino
  • Ein- und Ausreisesteuer, Hafengebühren
  • Örtliche Reiseleitung Angela Artissunch
  • Reisebegleitung Ingrid Jörg ergänzt durch örtliche Reiseleitung

Zusätzlich buchbar (vorbehaltlich der Verfügbarkeit)
2-Bett-Außenkabine pro Person auf Anfrage

Weitere Eintritte und Übernachtungssteuer extra.
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen.
Gültiger Personalausweis oder Reisepass.

Wir bitten bei Buchung bitte anzugeben:
Vor- und Zunamen, Nationalität, Geburtsdatum,
Nummer des Personalausweises.

Hotel laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1898,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.03.2020
    1849,00 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    2217,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.03.2020
    2168,00 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Massenbachhausen - Betriebshof, Deutzstr. 2-12
    -15,00 €

Ihre Hotels
Sie wohnen in guten 4* Hotels der gehobenen Mittelklasse. Alle Zimmer mit Bad oder Dusche, WC. An Bord der Fähren übernachten Sie in 2-Bett-Innenkabinen mit Dusche, WC.