Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 

Katalog 2018

2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Spaniens unbekannter Norden: Bilbao, Chillida und La Rioja - 5 Tage

Spaniens unbekannter Norden: Bilbao, Chillida und La Rioja
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
25.10.18 - 29.10.18
Preis:
ab 1376,00 € pro Person

Unser Spanien-Spezialist Dr. Harms führt Sie zu einem unbekannten Teil im Norden Spaniens:
Erleben Sie das an der wilden Nordküste Spaniens gelegene Baskenland: Seine interessante und pulsierende Metropole Bilbao mit dem berühmten Guggenheim-Museum und das mondäne Seebad San Sebastián mit seinem Künstler Eduardo Chillida. Außerdem bieten die Küste und das Hinterland des Baskenlandes viele kulturelle und landschaftliche Höhepunkte.
Sie ist die Heimat von Spaniens besten Weinen, der Gemüsegarten des Landes und die Königin der spanischen Küche: La Rioja. Ein Teil des Jakobsweges führt durch diese kleine Region und fasziniert durch Kirchen, Klöster und Burgen. Entlang des Stromes Ebro erstrecken sich die Weinbaugebiete, in denen sich die meisten der Riojaner niedergelassen haben.

1. Tag – Donnerstag, 25.10.18: Bilbao und das Guggenheim Museum
Bustransfer zum Flughafen Frankfurt und Flug nach Bilbao. Transfer zum Hotel.
Am Nachmittag Besuch im Guggenheim Museum:
Bilbao war eine wenig anziehende Industriestadt, bis der amerikanische Star-Architekt Frank O. Gehry kam und das aufregendste Museum der Welt baute: Laien wie Fachleute können ohne Ende darüber debattieren, ob es das schönste, irrste, aufregendste oder typischste Bauwerk des Architekten ist – oder schon Form gewordener Gedanke an die Architektur des dritten Milleniums. Die Dependance des berühmten New Yorker Guggenheim-Museums in der baskischen Metropole ist wohl alles zusammen. Eine Verbindung unzähliger, niemals gleicher, vom Computer entworfener Formen aus Kalksteinquardern, Glasflächen und 30 000 Titan-Platten. Das „El Guggen“, wie die Einheimischen den Bau nennen, hat auch dafür gesorgt, dass Bilbao, in das sich trotz seiner teilweise gotischen Altstadt nur selten Touristen verirrten, zur Attraktion geworden ist. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

2. Tag – Freitag, 26.10.18: Bilbao zwischen Tradition und Avantgarde
Wir beginnen mit einem ausführlichen Rundgang zwischen Uferzone und Altstadt. Bei einem Spaziergang gewinnen wir erste Eindrücke von der Altstadt mit ihren romantischen Plätzen und Gassen. Unser Weg führt vorbei am Arriaga-Theater, das an die Oper von Paris erinnert, und an der St.-Jakobus-Kathedrale, die uns auf den durch Bilbao verlaufenden, jedoch weniger bekannten Jakobsweg entlang der Küste aufmerksam macht. Ein großartiges Erlebnis bietet uns die Biskaya-Brücke, die älteste Schwebefähre der Welt. Sie zeigt uns zwei spannende Möglichkeiten, den Fluß Nervión zu überqueren. Und zur Mittagszeit genießen Sie in den Altstadt-Tavernen die Pinchos, typisch baskische Tapas und Txakoli (baskischer Weißwein).
Am Nachmittag freie Zeit oder Besuch im Museum der Schönen Künste. Eindrucksvoll präsentiert es als eines der wichtigsten spanischen Museen neben dem Prado in Madrid eine Sammlung, die vom Mittelalter bis zur Moderne reicht und darunter einige Meisterwerke der spanischen Kunst von El Greco und Murillo sein Eigen nennt.

3. Tag – Samstag, 27.10.18: San Sebastián und Eduardo Chillida
Entlang der wilden Atlantik-Küste mit atemberaubenden Ausblicken und schroffen Steilküsten kommen wir nach San Sebastián, eine lebhafte, elegante Stadt, einst Seebad der spanischen Könige mit dem berühmten Kursaal von Rafael Moneo und der barocken Kathedrale Santa María. San Sebastián ist die Heimat Eduardo Chillidas. Vielleicht haben Sie in Berlin schon mal eine seiner Skulpturen auf dem Vorplatz des Kanzleramtes bewundert. Am Meeresufer krönt die „Peine des Viento“ (Windharfe) drei Skulpturen von Chillida. 40 weitere finden wir auf dem Freigelände des „Chillida-Leku-Museums“, ca. 10 km von San Sebastián entfernt bei Hernani. Hier schuf sich der Künstler in einem ehemaligen Gehöft aus dem 16. Jh., das von zwölf Hektar hügeligem Gelände umgeben ist, den passenden Platz für seine Skulpturen. Nach und nach entstand hier Chillidas berühmter Skulpturenpark, in dem alle Etappen seines Schaffens zusammen gesehen werden können: Die figurativen Anfänge Ende der vierziger Jahre, die rasante Entwicklung hin zum Abstrakten, seine Alabaster-, die Granit-, Beton- und Stahlwerke.

4. Tag – Sonntag, 28.10.18: La Rioja und die „Kathedralen des Weins“
Unser Ausflug führt uns direkt von Bilbao in die Rioja Alta. Der Rioja gehört neben dem Sherry zu Spaniens bekanntesten Weinen. Sanfte Hügel umschließen die Täler entlang dem Rio Ebro. Weinberge reihen sich aneinander, in der Ferne erhebt sich das Gebirgsmassiv der Sierra de Cantabria. Wir besuchen mehrer Bodegas – natürlich mit Verkostung - im Gebiet um Haro sowie das Weinkulturmuseum in Briones, einer einmaligen Sammlung von allem was mit Wein zu tun hat, u.a. die größte Korkenziehersammlung der Welt.
„Kathedrale des Weins“ werden die weihevollen, riesigen Räume genannt, in denen die Barriquefässer bei konstanter Temperatur lagern, bis der Inhalt in Flaschen gefüllt werden kann. – Spitzenarchitekten bauen diese Kathedralen. So entsteht auf dem Gelände der Bodega Marqués de Riscal in Elciego des ältesten Weingutes im Rioja, ein neues „Weinhotel“ mit Degustationsräumen von Frank O´Gehry.
Das Mittagessen nehmen wir heute auf einem Weingut ein.

5. Tag – Montag, 29.10.18: Gernika und Rückflug
Auf dem Weg zur heiligen Stadt der Basken Gernika passieren wir den Kunstwald von Oma, in welchem Agustín Ibarrola die Kiefern des atlantischen Waldes mit bunten Farben bedeckt hat und die Kunst mit der Natur verschmilzt. Wir besuchen den Ort Gernika, der durch Pablo Picassos weltberühmtes Gemälde „Guernica“ als Anklage gegen die Gräuel des Krieges unsterblich wurde.
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt, Rückfahrt in die Ausgangsorte.

Teilnehmerzahl
Mind. 16 Personen
Max. 25 Personen

Reisebegleitung
Dr. Hans Harms und Barbara Bechtel

  • Haustürabholung und Transfer zum nächstgelegenen Zusteigeort bis 25 km inkl.
  • Transfer zum Flughafen Frankfurt und zurück
  • Linienflug mit LH Frankfurt-Bilbao-Frankfurt inkl. Sicherheitsgebühren und Steuern
  • Rundfahrten im modernem Reisebus
  • 4 Übern. mit Frühstücksbuffet im 4*-Hotel „Miro“ in Bilbao
  • 1 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Mittagessen auf dem Weingut
  • 1 x Tapas-Essen in einer landestypischen Bar
  • Führungen und Besichtigungen lt. Programm
  • Im Rahmen der Besichtigungen anfallende Eintrittsgelder
  • Kunsthistorische Reiseleitung ab Mannheim, ergänzt durch Dr. Harms in Bilbao
  • Informationsmaterial zur Reise

4*-Hotel „Miro“

Details
  • Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
    1376,00 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Aufpreis EZ (DZ als EZ)
    298,00 €

4*-Hotel „Miro“

Während des Aufenthaltes wohnen Sie im ausgezeichneten 4*-Hotel „Miro“, nur wenige Schritte entfernt vom Museum der Schönen Künste und dem Guggenheim-Museum.