Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Sizilien - Schätze der Trauminsel im Schatten des Ätna - 9 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 983,00 € % pro Person

Reiseleitung: Prof. Dr. Dr. h.c. Ludwig Tavernier

Honiggelb leuchtende hellenische Tempel, arabische Orangenhaine, Normannendome, Staufergräber, spanischer Barockprunk und Leopardenpaläste: Sizilien, die Götterinsel im Herzen des Mittelmeeres, die Heimat Friedrichs II., ist in ihrer leidvollen Geschichte zwischen Abendland und Morgenland zum Konzentrat der mediterranen Kultur geworden. Zauberhafte Küsten, malerische Hafenstädte, Orangen- und Zitronenhaine, Palmen und Zypressen, das angenehme mediterrane Klima, die Lebensfreude der Sizilianer und nicht zuletzt die einheimische Küche begeistern jeden Besucher.
 

01 Anreise
Fahrt mit dem Bus nach Genua. Abendessen in einem Restaurant. Überfahrt mit einer Fähre der Grandi Navi Velocci am Abend. Unterbringung in 2-Bett-Außenkabinen mit DU/WC.

02 Erholsamer Tag auf See
Abends Ankunft in Palermo und Fahrt zu unserem 4* Hotel in Palermo.

03 Palermo und Monreale
Am Morgen besichtigen wir den größten Mosaikzyklus der Welt im feierlichen Normannendom von Monreale. Im Kreuzgang trifft die Formensprache des Orients auf die des Abendlandes.
Nach der Mittagspause erwartet uns die ewig junge Stadt Palermo. Mit ihrem orientalischen Charakter, bunten Märkten, pompösen Palästen und Kirchen zieht sie auch uns in ihren Bann. Wir kommen zum Normannenpalast: Hier verbrachte Friedrich II. von Hohenstaufen seine Kinder- und Jugendjahre. Die Cappella Palatina (die Hofkapelle des Palastes) ist eine einzigartige Verschmelzung aus lateinischer Basilika, byzantinischen Mosaiken und arabischer Stalaktiten-Decke. In der Kathedrale, dem imposantesten Monument der Stadt, ruhen Friedrich II. und sein Vater Heinrich VI. Wir spazieren weiter zum Herzen der Stadt mit Rathaus, Schambrunnen, der Kreuzung Quattro Canti und der Kirche der Martorana, die auch für ihre Marzipanfrüchte bekannt ist.

04 Segesta und Selinunte
Vorbei an Salinen und Windmühlen und von den Egadischen Inseln am Horizont begleitet, erreichen wir Segesta. Hier bewundern wir den unvollendeten Tempel mit den 36 dorischen Säulen und das antike Theater, von dem aus Sie eine herrliche Aussicht auf die Umgebung bis zum Meer genießen. Die Geschichte Segestas war alles andere als friedlich, sondern voller Auseinandersetzungen und Kriege, v.a. mit der Stadt Selinunte, ihrer erbitterten Feindin. Die Ruinen des alten Selinunte gelten als eines der wertvollsten historischen Denkmäler, nicht nur auf Sizilien, sondern im ganzen Mittelmeer. Wir sehen die beeindruckenden griechischen Tempel aus dem 6. und 5. Jh., traumhaft am Meer gelegen und hören vom Aufstieg und Niedergang der Stadt. Noch immer wächst hier der wilde Sellerie (griech. Selinon), der der Stadt den Namen gab. Der 284 ha umfassende Parco Archeologico ist nicht nur die größte Ausgrabung Europas, sondern auch eine der idyllischsten.
Weiterfahrt zum Hotel in Agrigent.

05 Agrigent und Piazza Armerina
Unser morgendliches Ziel sind die honiggelben Tufftempel des griechischen Agrigent, der Metropole unsterblicher Tyrannen, Dichter und Künstler. Schon von weitem sind die Säulen der griechischen Tempel zu sehen. Wie an einer Kette aufgereiht präsentieren sich die Häuser der Götter, allen voran der Concordia Tempel, einer der besterhaltenen der antiken Welt. Auf der Autostrada geht es ins urwüchsige Landesinnere. Römisches ist nahe der Stadt Piazza Armerina angesagt: Wir besichtigen die Villa Casale, eine weitläufige Wohnanlage mit reich verzierten Räumen und herrlichen Fußbodenmosaiken. Wir hören Geschichten aus dem Alltag der römischen Kornkammer und vom höfischen Leben, von der Mythologie und von der Jagd.
Übernachtung in Syrakus.

06 Syrakus und der Ätna
Syrakus, die antike Hauptstadt der Insel, wurde schon von Cicero gerühmt. In der Stadt, in der einst Plato lehrte und Archimedes tüftelte, gilt als die größte und schönste aller griechischen Städte. Im Parco Archeologico tauchen wir ein in alte Zeiten. Im Teatro Greco lauschte das Publikum den Tragödien des Aischylos und des Sophokles – hier wurde die Komödie erfunden. "Das Ohr des Dionysos", eine künstliche Grotte mit einer beeindruckenden Akustik, schlugen Kriegsgefangene aus dem harten Muschelkalk des Paradiessteinbruches und im römischen Amphitheater begeisterten spektakuläre Gladiatorenkämpfe die Massen. Die Halbinsel Ortygia gilt wegen ihrer gepflegten Palazzi als „Venedig Siziliens". Wir spazieren zu den Überresten des Apollontempels über die Piazza Archimede mit ihrem Artemisbrunnen bis zum Dom, der in den berühmten antiken Athena-Tempel integriert wurde. An der Arethusa-Quelle entspannt sich heute die Jugend der Stadt. Unser nächstes Ziel ist der Ätna, der höchste aktive Vulkan Europas. Ihn zu besuchen bedeutet, in eine Welt aus erstarrten Lavaströmen einzutreten. Wenn es das Wetter zulässt, Gelegenheit zum Spaziergang im älteren, zerklüfteten Lavagestein oder Fahrt zum Krater auf über 3.000 m Höhe.
Fahrt entlang der Nordküste zur Übernachtung in Giardini Naxos.

07 Taormina und Cefalú
Fahrt hinauf nach Taormina. Die Stadt war schon im 19. Jh. ein Touristenmagnet – und zu Recht! Mediterrane Blumenpracht, Treppenwege, mittelalterliche Palazzi, individuelle Läden, die sizilianische ricordi wie Korallen, Ritterpuppen oder Tamburins verkaufen. Der Bummel durch Siziliens hübschesten Ferienort findet seine Krönung durch den berühmten Ätnablick im Teatro Greco, einem der schönsten griechisch-römischen Theater der Antike. Unser nächstes Ziel ist das mittelalterliche Städtchen Cefalú mit seinem gewaltigen Normannendom. Die besondere Lage zu Füßen eines 270 m hohen Kalkfelsens zog schon vor 800 Jahren die Normannen an: Sie nutzten Cefalú als Ausgangspunkt für die Eroberung Siziliens. Nach einem kleinen Spaziergang durch die Altstadt können Sie in einem der Cafès am Domplatz eine Granita genießen…Weiterfahrt nach Palermo. Abschluss-Abendessen in einer Trattoria (abhängig von der Einschiffungszeit, alternativ Abendessen an Bord). Fahrt zum Hafen und Einschiffung. Überfahrt nach Genua.

08 Auf dem Meer
Genießen Sie den Erholungstag auf dem Meer. Am Abend Ankunft in Genua und Fahrt zum Hotel im Raum Genua zur Zwischenübernachtung.

09 Heimreise
Rückfahrt über die Autobahn in die Ausgangsorte.

  • Haustürabholung
  • Fahrt im 5* Luxus-Class-Reisebus
  • Sektfrühstück am Anreisetag
  • Fährüberfahrten Genua-Palermo-Genua
  • 2 x Übernachtung an Bord in Doppelkabinen außen mit DU/WC
  • 2 x Frühstück an Bord im Self-Service Restaurant
  • 1 x Abendessen in Genua vor der Einschiffung
  • 1 x Abschluss-Abendessen in Palermo
  • 2 x ÜF/HP im 4*- Hotel im Raum Palermo
  • 1 x ÜF/HP im 4*-Hotel im Raum Agrigent
  • 1 x ÜF/HP im 4*-Hotel im Raum Syrakus
  • 1 x ÜF/HP im 4*- Hotel im Raum Taormina
  • 1 x ÜF/HP im 4*-Hotel im Raum Genua
  • Ausflugspaket mit ganztägigen Ausflügen wie im Reiseverlauf beschrieben (Eintritte nicht inkl.)
  • Qualifizierte kunsthistorische Reiseleitung
  • Informationsmaterial zur Reise

Aufpreis für EZ/Einzelkabine mit DU/WC (bis zum 6.EZ/Einzelkabine) € 140,-
Aufpreis für EZ/Einzelkabine mit DU/WC (ab 7.EZ/Einzelkabine) € 220,-

Weitere Eintritte und Übernachtungssteuer extra.
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Reiseveranstalter ist Müller Reisen in Massenbachhausen.

Hotel laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1098,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 14.01.2019
    998,00 €
  • Pro Person im Doppelzimmer
    1238,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 14.01.2019
    1138,00 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Massenbachhausen - Betriebshof, Deutzstr. 2-12
    -15,00 €

Ihre Hotels
Sie wohnen in ausgewählten guten Hotels der Mittelklasse, die dem landestypischen 4* Komfort entsprechen.