Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 

Katalog 2018

2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Radlerparadies Fränkisches Seenland: Vom Alten Kanal zum Altmühltal-Radweg - 5 Tage

Radlerparadies Fränkisches Seenland: Vom Alten Kanal zum Altmühltal-Radweg
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
19.06.18 - 23.06.18
Preis:
ab 668,00 € pro Person

Radeln durch wunderbare Naturlandschaften: Vom „Alten Kanal“ führen wir Sie ins fränkischen Seenland und treffen im Altmühltal auf einen der beliebtesten deutschen Radwege - den Altmühltal-Radweg.

1. Tag – Dienstag, 19.06.18: Anreise und Radelgenuss am Alten Kanal
Busanreise nach Nürnberg. Die Radtour startet an der Kongresshalle; „Einradeln“ durch den Nürnberger Reichswald. Sie folgen dem Verlauf des Alten Kanals, der, gesäumt von uralten Bäumen, ursprünglich zum Transport von Waren per Schiff gedacht war. Später erreichen Sie das Örtchen Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz. Busfahrt zum Hotel.

Radstrecke: 40 km Steigung: 344 m Gefälle: 247 m.

2. Tag – Mittwoch, 20.06.18: Fränkisches Seenland
Bustransfer vom Hotel nach Muhr am See. Jeder See im Fränkischen Seenland hat seinen eigenen Charakter. Vom Altmühlsee, idyllisch im oberen Tag der Altmühl gelegen, geht es zum Großen Brombachsee. Als letzter der Seen im Fränkischen Seenland geflutet, ist er heute eine der Hauptattraktionen der Region. Auf dem Weg machen Sie einen Stopp an der Mandlesmühle. Hier ist in umfassender Weise die Entstehungsgeschichte des Fränkischen Seenlandes dokumentiert. Lohnenswert ist ebenfalls ein Halt an der Schleuse Eckersmühle am Main-Donau Kanal, der die Lücke zwischen Rhein, Main und Donau schließt und so für die Schiffe die kürzeste Verbindung zwischen Nordsee und Schwarzem Meer herstellt. Mit einer Hubhöhe von 24,7 m gehört die Schleuse zu den höchsten und eindrucksvollsten Schleusenbauwerken Europas. In Allersberg beim Rothsee erwartet Sie wieder der Bus zur Fahrt zum Hotel.

Radstrecke: 64 km Steigung 310 m Gefälle: 338 m.

3. Tag – Donnerstag, 21.06.18: Tal ohne Fluss
Zunächst bringt Sie der Bus nach Neuburg a. d. Donau. Von hier radeln Sie auf dem Donau-Radweg bis Rennertshofen. Weiter geht es auf Wirtschaftswegen durch das Urdonautal von Wellheim bis Dollnstein. Während der Eiszeiten durchfloss die Urdonau von Süden her die Region, die heute als Wellheimer Trockental oder Urdonautal bezeichnet wird. Am eindrucksvollen Burgsteinfelsen geht es vorbei nach Eichstätt. Aufenthalt in der Universitäts- und Bischofsstadt. Eine der schönsten Wacholderheiden säumt Ihren weiteren Radweg, der Sie nach Pfünz mit dem römischen Kastell Vetoniana führt. Der Bus erwartet Sie zur Rückfahrt zum Hotel.

Radstrecke: 60 km Steigung 222 m Gefälle: 231 m.

4. Tag – Freitag, 22.06.18: Südliche Frankenalb und Schifffahrt Brombachsee (fak.)
Bustransfer auf die Hochfläche der Südlichen Frankenalb. „Auf zwei Rädern in die Vergangenheit“ heißt unser heutiges Motto. Nach dem Start der Radtour in Nennslingen erwartet Sie ein beeindruckendes Phänomen im Naturpark, die „Steinerne Rinne“ bei Rohrbach. Weiterfahrt nach Weißenburg, wo Sie einen Streifzug in die römische Geschichte unternehmen können. Vor Treuchtlingen sehen Sie den Karlsgraben, eines der größten technischen Kulturdenkmäler des frühen Mittelalters. Karl der Große wollte hier eine Kanalverbindung zwischen Main und Donau schaffen. Auf Ihrer Strecke wechseln sich sanfte Flusswindungen und beeindruckende Felsformationen mit sonnigen Talhängen ab. Die Solnhofener Platten aus den dortigen Kalksteinbrüchen und die faszinierenden Versteinerungen haben die Region weltberühmt gemacht. Der mächtig aufragende Dolomitfelsen „Zwölf Apostel“ zwischen Solnhofen und Eßlingen und die beeindruckende Felsformation des Maderfelsens machen diese Etappe so einzigartig. Der Bus erwartet Sie zur Fahrt nach Ramsberg. Von hier aus besteht die Möglichkeit zu einer Rundfahrt auf dem Brombachsee (Aufpreis). Rückfahrt zum Hotel.

Radstrecke: 60 km Steigung: 348 m Gefälle: 489 m.

5. Tag – Samstag, 23.06.18: Altmühlsee & Heimreise
Heute sind Sie unterwegs im Hinterland des Fränkischen Seenlandes. Die Radelrunde verbindet Geschichte, Aktiverleben und herzliche Gastfreundschaft. Rast in uriger Gaststätte mit lauschigem Biergarten und Gelegenheit zu einer deftigen Brotzeit. Heimfahrt.

Radstrecke: 44 km
Steigung: 199 m Gefälle: 270 m.

Teilnehmerzahl
Mind. 15 Personen

Reiseleitung
Ernst Mayer

Diese Reise führen wir in Zusammenarbeit mit unserem Bus-Partner Müller Reisen durch. Veranstalter im Sinne des Reiserechts ist die Wilhelm Müller GmbH & Co. KG in Massenbachhausen.

Hinweis zum Zustieg: Bei allen Radreisen ist der Zustieg auf dem Betriebshof von Müller Reisen in Massenbachhausen/Heilbronn. Hier können Sie Ihren PKW für die Dauer der Reise kostenlos parken.

Eintritte und Schifffahrten extra

  • Fahrt im First-Class-Reisebus
  • 4 x ÜF-Buffet/HP im 3* Hotel
  • 1 x Schifffahrt auf dem Brombachsee
  • durchgehende Radbegleitung
  • Busbegleitung mit Radtransport
  • Übernachtungssteuer

Hotel Sonnenhof

Details
  • Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
    668,00 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • EZ-Zuschlag (Komfort)
    140,00 €

Hotel Sonnenhof

Das familiär geführte 3* Hotel (oder vergleichbar) liegt in Pleinfeld, inmitten einmalig schöner Natur, direkt im Wald und nah am Brombachsee. Alle Standard Doppelzimmer sind mit Dusche, WC, TV, Telefon ausgestattet. Einzelzimmer Typ Komfort. Ein Biergarten mit der kleinsten Öko-Brauerei der Welt lädt zum Genuss des traditionellen Gerstensafts ein. Ein Sauna- und Wellnessbereich rundet das Angebot ab.