Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Königliches Turin - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
02.10.19 - 06.10.19
Preis:
ab 1030,00 € % pro Person

Reiseleitung: Dr. Ursula von den Driesch

Pariser Flair – gepaart mit südlicher Sonne, hohen Bergen, fantastischen Weinen und einer köstlichen Küche – das sind die Markenzeichen des Piemont und insbesondere Turins. Vom 16. bis 18. Jh. ließen die Savoyer ihre neue Residenzstadt am Po mit prachtvollen Straßenzügen, Plätzen, Palästen und Kirchen erbauen. Die Lage und die engen Verbindungen zu Frankreich, Deutschland und dem päpstlichen Rom machten Turin zum Schmelztiegel europäischer Barockkultur. In der Geschichte spielte Turin eine wichtige Rolle und war führend bei der Einigung Italiens und dessen erste Hauptstadt. Heute ist Turin UNESCO Welterbe und lädt ein, die barocke, regelmäßig angelegte Stadt mit den eleganten Einkaufsstraßen und kilometerlangen Arkadengängen, Museen, Märkten und historischen Cafés zu entdecken.

01 Anreise nach Turin
Direkte Fahrt über die Autobahn nach Turin. Im Hotel werden Sie bereits von Ihrer Reiseleiterin zu einem ersten Stadtspaziergang erwartet. Bei einem typischen Aperitivo stimmen wir uns auf die Tage in Turin ein. Abendessen in einem ausgezeichneten Restaurant in der Nähe des Hotels.

02 Barockperle Turin und das Ägyptische Museum
Das historische Herz Turins liegt am Schlossplatz – Piazza Castello mit dem Palazzo Reale und dem Palazzo Madama. Der majestätische Palazzo Reale mit seinen Bollwerken und Gärten ist Symbol der savoyischen Herrschaft (Außenbesichtigung). Der Palazzo Madama ist wohl das geschichtsträchtigste Bauwerk der Stadt. Hinter einer vorgeblendeten prächtigen Barockfassade, die eines der schönsten Treppenhäuser der Epoche birgt, liegt ein mittelalterliches Kastell, in dem die beiden königlichen Damen Maria Christina von Frankreich und Johanna von Savoyen wohnten. Der Dom San Giovanni Batista ist der einzig erhaltene Renaissancebau der Stadt. Angebaut ist die Cappella della Santa Sindone, die nach dem Brand von 1997 vollständig renoviert wurde und das heilige Turiner Grabtuch birgt.(Hinweis: Bei Drucklegung war nicht bekannt, ob die Cappella geöffnet sein wird). Am Nachmittag erwartet uns das hervorragende, neu gestaltete Ägyptische Museum, das zweitgrößte seiner Art nach Kairo. Wir spazieren durch „piccola Torino“, ein „kleines Paris“, ein Konzentrat des Jugendstils. Sein Zauber liegt in den Details mit den eingebundenen Balkonen, Fenstern und Gesimsen. Im 36. Stockwerk des von Renzo Piano erbauten Hochhauses beenden wir den erlebnisreichen Tag bei einem Aperitivo und blicken auf die Alpenkette und den schachbrettartigen Grundriss der Stadt, ehe wir das Abendessen einnehmen.

03 Fiat und Alba
Turin gilt als Synonym für die Automobilfabrik Fiat. Der Bus bringt uns zur Lingotto, der großen Fiat-Fabrik, die in neue, kulturell genutzte Komplexe transformiert wurde. Renzo Piano hat das Werk zu einem Messe- und Kongresszentrum umgestaltet. Auf dem Dach des Gebäudes über der ehemaligen Steilwand-Teststrecke befindet sich das Kunstmuseum Pinacoteca Giovanni Marella Agnelli mit der kleinen, aber feinen Sammlung der Werke von Canaletto bis Picasso. Spaziergang durch den Feinkost-Tempel Eataly, der im Lingotto auf über 11.000 qm in einer ehemaligen Likörfabrik eröffnet wurde. Hier nehmen wir einen Degustations-Imbiss ein. Ausflug nach Alba, die Stadt der Trüffel, ein beschauliches Städtchen, in dem noch heute die Geschlechtertürme von der ehemaligen Macht der Handelsfamilien zeugen. Wir spazieren durch romantische Gassen zum Dom und fahren dann wieder zurück nach Turin.

04 Basilika di Superga und Mole Antonella
Den zweithöchsten Hügel Turins krönt die majestätische Basilika von Superga. Sie ist eines der wichtigsten Bauwerke des 18. Jh. im Piemont und wurde 1731 vom Architekten Filippo Juvara fertig gestellt und beherbergt die Familiengruft des Savoyer Königshauses. Wir „erklimmen“ den Hügel ganz gemütlich mit der Zahnradbahn und genießen den Ausblick auf die Stadt und die Alpenkette.
Zurück in der Stadt besuchen wir einen der zahlreichen Märkte, die charakteristisch für Turin sind.
Genießen Sie den freien Nachmittag zum Bummel unter den Arkaden und bei einem Espresso, vielleicht im noblen Caffè Baratti-Milano mit seiner stilvollen und kostbaren Einrichtung. Zum Abschied von Turin genießen wir den Ausblick von oben und fahren mit dem Panorama-Aufzug auf die Mole Antoniella, das 167 m hohe Baudenkmal, das zum Wahrzeichen der Stadt Turin wurde. Wer möchte, kann hier das einzigartige Film-Museum besuchen (nicht im RP enthalten). Unsere Reiseleiterin, die sich am Abend von Ihnen verabschieden wird, gibt Ihnen gerne den einen oder anderen Tipp für ein individuelles Abendessen.

05 Rückreise

  • Haustürabholung
  • Fahrt im 5* Luxus-Class-Reisebus
  • Sektfrühstück am Anreisetag
  • 4 x ÜF im 4* Hotel Genova in Turin
  • Abendessen und Aperitivo am Ankunftstag im Hotel
  • Degustationsimbiss im Feinkost-Tempel Eataly
  • Führungen, Ausflüge und Besichtigungen laut Programm
  • Im Rahmen der Besichtigungen anfallende Eintrittsgelder
  • Kunsthistorische Reiseleitung
  • Informationsmaterial zur Reise

Weitere Eintritte und Übernachtungssteuer extra.
Mindestteilnehmerzahl: 16 Teilnehmer, max. 25 Teilnehmer
Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Reiseveranstalter ist Müller Reisen in Massenbachhausen.

Hotel laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1095,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 02.07.2019
    1045,00 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1275,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 02.07.2019
    1225,00 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Massenbachhausen - Betriebshof, Deutzstr. 2-12
    -15,00 €

Best Western Genova
Das 4* Best Western Hotel Genova, ein Gebäude aus dem 19. Jh., liegt im Stadtzentrum von Turin in der Nähe der Via Roma und der Piazza Carlo Felice. Die Zimmer sind mit modernem Komfort ausgestattet. Das vollständig renovierte Hotel bietet eine angenehme, freundliche Atmosphäre. Die Lage ist ideal, zum historischen Stadtzentrum ist es nur ein kurzer Fußweg.

https://www.albergogenova.it/