Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Jan Van Eyck 2020 - Flandern im Frühling - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
20107
Termin:
04.05.20 - 08.05.20
Preis:
ab 734,00 € % pro Person

Reiseleitung: Dieter Magin

Flanderns Kunststädte künden noch immer vom Ruhm und Reichtum vergangener Tage und verbinden in einzigartiger Weise glanzvolles Mittelalter mit modernem Europa. 2020 feiert Gent das Van-Eyck-Jahr. Anlässlich dieses Ereignisses wird der Genter Altar ab Juni in seiner ganzen Pracht in die St.- Bavo-Kathedrale wieder zu sehen sein. Bereits im Januar 2020 wird die Paneele „Die Anbetung des mystischen Lammes“ in die Kathedrale St. Bavo zurückkehren und zu bestaunen sein. Alte Übermalungen, die von Restauratoren beseitigt wurden, hatten die Hauptfigur des Genter Altars fast fünfhundert Jahre lang verdeckt. Das Museum der schönen Künste widmet dem Leben und Werk des flämischen Meisters die Ausstellung „Van Eyck. Eine optische Revolution“. Ein weiterer Höhepunkt der Reise ist der Besuch der Genter Floralien, eine der größten Blumenausstellungen der Welt, welche nur alle 5 Jahre stattfindet. 2020 steht diese unter dem Motto „Mein Paradies, mein weltlicher Garten“ und bezieht sich ganz auf das berühmte Meisterwerk Van Eycks.

 

01 Antwerpen mit UNESCO-Weltkulturgut
Plantin-Moretus-Museum Anreise nach Antwerpen. Im Rahmen eines kleinen Stadtspaziergangs durch die alte Handelsstadt kommen Sie zur Liebfrauenkirche mit ihren beeindruckenden Gemälden des berühmten Malers Paul Peter Rubens - Kreuzabnahme, Kreuzaufrichtung und Himmelfahrt Mariens. Von dort ist es nur ein kurzer Weg zum Grote Markt mit dem Brabo-Brunnen. Mit seinen prächtigen Fassaden zählt der Platz zweifellos zu den schönsten Plätzen des Landes. Die ganze Westseite des Marktes nimmt das mächtige Rathaus ein, eines der ersten Renaissancegebäude der Niederlande. Im Anschluss erwartet Sie mit dem Besuch der Druckerei und des Wohnhauses der Familie Plantin-Moretus ein absoluter Höhepunkt. In der Druckerei befinden sich die beiden ältesten Druckpressen der Welt. Es ist das einzige Museum der Welt, das als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt wurde. Weiterfahrt nach Brügge. Zimmerbezug im Hotel und gemeinsames Abendessen
in der Altstadt.

02 Brügge - die Krone Flanderns
Nach dem Frühstück Stadtrundgang durch Brügge. Das romantische Stadtbild bezaubert die Besucher mit seinen zahlreichen Grachten und Brücken, herrliche Häuser säumen die Gassen, die von Kanälen begleitet werden. Der Glanz der vergangenen Zeit ist überall zu spüren. Der mittelalterliche Stadtkern blieb von Kriegen verschont und ist hervorragend erhalten. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die UNESCO ihn zum Weltkulturerbe erklärte. Spaziergang zum verträumten Beginenhof und zum Großen Markt. Mittelpunkt ist der historische Burgplatz mit der Heilig-Blut-Kapelle und dem imposanten gotischen Rathaus aus dem frühen 15. Jh.. In der Liebfrauenkirche bewundern Sie Michelangelos grandios eigenwillige Marmorskulptur „Madonna mit Kind“ und sehen das Grab „Karls des Kühnen“. Im Anschluss laden die zahlreichen Cafés dazu ein, die köstlichen hausgemachten Pralinen zu verkosten.

03 Gent - Weltmetropole der Renaissance
In der Früh entdecken Sie Gent bei einem Rundgang und besichtigen, neben der alten Turmhalle, den berühmten Belfried (UNESCO-Weltkulturerbe) aus dem 14. Jh., welcher der den Turm der St.-Bavo-Kathedrale überragt - Machtsymbol eines stolzen Bürgerstandes. Die Kathedrale glänzt vor allem durch „innere Werte“: Der berühmte Genter Altar der Brüder Hubert und Jan van Eyck ist sicher das Herzstück. (Bitte beachten Sie, dass im Mai zunächst die Tafel „Die Anbetung des mystischen Lammes“ zu sehen sein wird). Das Genter Rathaus ist eine Glanzleistung der Renaissance. Die Residenz der Grafen von Flandern, Gravensteen, eine der größten Wasserburgen Europas. Traumhaft ist auch die Graslei mit ihrer einzigartigen Silhouette aus denkmalgeschützten und prachtvollen Giebelhäusern und der Frijdagsmarkt, seit dem 13. Jh. Gents politisches Zentrum. Am Nachmittag Führung durch die van-Eyck-Sonderausstellung „Van Eyck - eine optische Revolution“ im Museum der
Schönen Künste. Das Museum zeigt einen bedeutenden Teil der ca. 20 noch erhaltenen Werke des Begründers der Ölmalerei. Er war einer der Pioniere der nordeuropäischen Renaissance.

04 Genter Floralien & Kortrijk
In 10 Tagen entwickelt sich Gent zu einem Mekka für Blumen- und Pflanzenliebhaber. Über 500.000 Pflanzen werden die Genter Floralien schmücken. Entdecken Sie inspirierende Gärten, Kunstinstallationen und florale Kreationen. Präsentiert wird die Ausstellung unter dem Motto „Mein Paradies, mein weltlicher Garten“, eines der Meisterwerke Van Eycks. Am Nachmittag fahren Sie nach Kortrijk. Der Beginenhof St.-Elisabeth aus dem Jahr 1238 wurde 1998 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Marcella Pattyn, die allerletzte Begine der Welt, starb 2013 im Alter von 93 Jahren. Mit ihrem Tod endete eine 800-jährige Tradition einer Glaubensgesellschaft, welche in Kortrijk in 40 kleinen barocken Häusern mit hübschen Vorgärten idyllisch in der Stadt wohnte. Selbstverständlich darf ein Besuch des weltbekannten Belfried-Markt-Ensembles nicht fehlen.

05 Bootsfahrt in Brügge & Lebendiges Leuven
Zum Abschluss der Reise lernen Sie Brügge bei einer Grachtenfahrt aus einem ganz anderen Blickwinkel kennen, ehe Sie Mittags zu einer kurzen Stadtführung durch die Universitätsstadt Leuven erwartet werden. Sie kommen zum eleganten spätgotischen Rathaus am Marktplatz, das zusammen mit der Sint-Pieterskerk und den umliegenden Bauten ein einmaliges Ensemble bildet. Freie Zeit am Oudemarkt und Mittagspause, zu der zahlreiche Brauereien einladen. Im Anschluss Rückreise in die Ausgangsorte.

  • Haustürabholung
  • Fahrt im 5* Superior-Reisebus
  • Sektfrühstück am Anreisetag
  • 4 x ÜF im 3* Superior Hotel
  • 1 x Abendessen am Ankunftstag im historischen Restaurant in Brügge
  • Stadtrundgang in Antwerpen, Brügge, Gent und Kortrijk
  • Eintritt und Führung Plantin-Moretus-Museum Antwerpen
  • Eintritt und Führung in der Sonderausstellung des „Museums der Schönen Künste“
  • Eintritt Liebfrauenkirche in Antwerpen, Floralien, Liebfrauenkirche und St.-Bavo-
  • Kathedrale Brügge
  • Bootsfahrt Brügge
  • Kunsthistorische Reiseleitung durch Dieter Magin, ergänzt durch örtliche Führer
  • Informationsmaterial
     

 

Zusätzlich buchbar:
3 Abendessen in Brügge p.P. € 90,-
(Hotelnähe, jeweils als 3-Gang-Menü,
ohne Getränke, nur vorab buchbar)

 

Weitere Eintritte und Übernachtungssteuer extra.
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Gültiger Personalausweis oder Reisepass.

 

Hotel laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    799,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.01.2020
    749,00 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1024,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.01.2020
    974,00 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Massenbachhausen - Betriebshof, Deutzstr. 2-12
    -15,00 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • 3 Abendessen in Brügge (Hotelnähe, jeweils als 3-Gang-Menü, ohne Getränke, nur vorab buchbar)
    90,00 €

Hotel Martin‘s Brugge
Das sehr gute 3* Superior Hotel Martin‘s Brugge liegt mitten im historischen Zentrum von Brügge, ca. 150 m vom prächtigen Marktplatz entfernt. Die komfortablen 177 Zimmer sind mit Bad oder DU/WC, Fön, Telefon, TV und Safe ausgestattet. In der hoteleigenen Bar können Sie den Tag gemütlich ausklingen lassen. 

https://www.martinshotels.com/en/hotel/martins-brugge