Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Insel Rügen im Herbst - Wenn die Kraniche ziehen... - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
22.09.19 - 28.09.19
Preis:
ab 1064,00 € % pro Person

Reiseleitung: Manfred Nuber 

Ein bezauberndes Naturschauspiel ereignet sich alljährlich im Herbst, wenn die Kraniche aus dem hohen Norden auf dem Weg in den Süden in den Boddengewässern in Rügen, Zingst und Hiddensee ihre Rastplätze aufsuchen. Im „Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft“ in unberührter Naturlandschaft beobachten wir den Abendeinflug der Vögel mit der großen Spannweite und werden Zeugen einer stillen Begegnung. Wir werden dabei von Verantwortlichen des Kranich-Informationszentrums begleitet, die uns viel Interessantes und Wissenswertes über die Kraniche erzählen werden. Aber auch die Schönheiten der Inseln Rügen und Hiddensee gehören zum Programm. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche und doch erholsame Zeit auf Rügen.
Sie ist wunderschön, die „Perle Rügen“, ein Erlebnis besonderer Art. Reetgedeckte Fischerkaten und weiße Prachtbauten, schmucke Kapitänshäuser und archaische Kirchen, steinzeitliche Megalithbauten, bronzezeitliche Hügelgräber und slawische Burgwälle. Dazu die unterschiedlichsten Küstenformen, von Bodden und Achterwasser bis zu Steilufern, Kreidefelsen, Feuersteinfeldern und Bilderbuchstränden ... 

01 Anreise
Anreise über die Autobahn Richtung Norden auf die Insel Rügen.

02 Putgarten und Arkonabahn
Nach dem Frühstück fahren wir von Putgarten mit der Arkonabahn zum Kap Arkona. Im nördlichen Teil der Halbinsel Wittow gelegen, ist Kap Arkona landschaftlich, naturkundlich und geschichtlich ein wichtiger Ort an der deutschen Küste. In dem im Jahr 1826/27 nach Plänen von Karl Friedrich Schinkel erbauten Leuchtfeuer befindet sich ein Museum zur Seenotrettung und über Leuchttürme. Der 1827 erbaute Marinepeilturm lädt zum Besteigen ein; die Mühe wird belohnt - eine herrliche Aussicht über das gesamte Kap. Spaziergang entlang der Küste zum malerischen Fischerdorf Vitt. Am Nachmittag besuchen wir den historischen Rügenhof in Putgarten, traditioneller Standort für altes Gewerbe und Handwerk auf Rügen.

03 Der Vogel des Glücks
Die Kraniche kommen aus Skandinavien, dem Baltikum oder Polen und sind auf dem Weg nach Südfrankreich, nach Spanien oder gar nach Nordafrika. Hier auf Rügen und an der vorpommerschen Ostseeküste liegt ihr bedeutendstes Rastgebiet. Rund sechzigtausend der mythischen Vögel legen dort eine mehrwöchige Pause auf ihrer Reise über den ganzen Kontinent ein. Tagsüber finden sich die Kraniche – zur nicht ungeteilten Freude der Bauern – auf Maisäckern, Rübenschlägen und Wintergetreidefeldern ein, um sich Kraft anzufressen. Im letzten Licht indes suchen sie ihre traditionellen Schlafplätze im seichten Wasser der Bodden auf, in jenen flachen Buchten hinter Sandhaken, Halbinseln und Nehrungen, die nicht mehr so recht zum Meer, aber auch noch nicht zum Land gehören, aber verlässlichen Schutz vor Füchsen und anderen Feinden bieten. Spazierwege und Gespräche geben uns vertiefende Einblicke in den Rhythmus der Natur.

04 Der nördliche Teil Rügens
Fahrt mit dem Bus nach Sassnitz, Tor zum Nationalpark Jasmund. Schifffahrt entlang der Kreideküste bis Höhe Königsstuhl und wieder zurück nach Sassnitz. Fahrt mit dem Bus zum Nationalpark mit dem Königsstuhl. Nun sehen wir die Kreidefelsen wieder aus einer anderen Sicht, so wie sie C. D. Friedrich in seinem bekannten Gemälde verewigte. Gelegenheit zum Besuch des Nationalpark-Hauses und Kaffeepause. Rückfahrt zum Hotel.

05 Insel Hiddensee
Überfahrt ab Breege durch die Boddengewässer nach Vitte auf Hiddensee. Wir erleben die Ursprünglichkeit und Ruhe in einer noch intakten, herrlichen Natur. Kutschfahrt nach Kloster und Besuch der romanischen Kirche und dem historischen Friedhof, der Gerhard-Hauptmann-Gedenkstätte sowie des Inselmuseums. Rückfahrt oder Spaziergang zum Hafen Vitte und Überfahrt nach Breege, Rückfahrt zum Hotel.

06 Der südliche Teil Rügens
Fahrt über Sagard nach Ralswiek und Besichtigung der größten Naturbühne Europas, bekannt durch die Störtebeker-Festspiele. Fahrt nach Bergen und Besuch der Klosterkirche St. Marien mit romanischen Wandmalereien. Weiterfahrt zum Ostseebad Binz. Die „Badewanne Berlins“, wie der Badeort zur Kaiserzeit hieß, ist geprägt von wunderschön restaurierten Holzvillen der Gründerzeit. Aufenthalt. Mit der Tschu-Tschu-Bahn fahren wir hoch zum Jagdschloss Granitz. Nach der Besichtigung Weiterfahrt über Sellin und Baabe zur Fürstenresidenzstadt Putbus mit klassizistischen Bauwerken. Rückfahrt zum Hotel.

07 Rückreise
Nach dem Frühstück Rückreise über die Autobahn in die Ausgangsorte.

  • Haustürabholung
  • Fahrt im First-Class-Reisebus
  • Sektfrühstück am Anreisetag
  • 6 x ÜF im 4* Waldhotel Göhren
  • Kofferservice und Willkommensgetränk
  • 1 x Begrüßungsmenü
  • 3 x Abendessen als 3-Gang Wahlmenü
  • 1 x rustikales Menü
  • 1 x Fischbuffet (Abschlussabend) mit musikalischer Umrahmung
  • 1 x gemeinsames Kaffeetrinken im Hotel
  • 1 x Lichtbildervortrag über die Insel Rügen
  • Im Rahmen der Ausflüge und Besichtigungen anfallende Eintrittsgelder
  • Qualifizierte Reiseleitung, ergänzt durch örtl. Reiseleiter
  • Informationsmaterial zur Reise
     

Weitere Eintritte und Übernachtungssteuer extra.
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Reiseveranstalter ist Müller Reisen in Massenbachhausen.

Hotel laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1129,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 22.06.2019
    1079,00 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1249,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 22.06.2019
    1199,00 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Massenbachhausen - Betriebshof, Deutzstr. 2-12
    -15,00 €

Waldhotel Göhren
Die gepflegte 4* Hotelanlage liegt im Seebad Göhren, oberhalb der Seebrücke. Nur wenige Schritte von der Hotelanlage befinden sich der feine Strand der Ostsee sowie die moderne Bernstein-Promenade und die Bummelmeile des Ortes in der Strandstraße. Wenn Sie nach einem ausgefüllten Tag wieder heimkehren, können Sie in der rund 15.000 Quadratmeter großen Parkanlage ausruhen und entspannen. 

http://www.waldhotelgoehren.de/