Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Flugreise: Valencia und Katalonien - Orangenküste - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
20098
Termin:
11.03.20 - 18.03.20
Preis:
ab 1583,00 € % pro Person

Reiseleitung: Monika Krämer

Auf dieser Reise bringen wir Ihnen das wirtschaftlich dominante und landschaftlich schöne Verbreitungsgebiet der katalonischen Kultur, sowie die Schönheiten Valencias nahe. Valencia an der Ostküste Spaniens ist mit 300 Sonnentagen im Jahr die sonnigste Großstadt Europas, ein Eldorado für Kunst- und Kulturinteressierte. Entdecken Sie die ganze Vielfalt der spanischen Mittelmeerküste mit ihren Orangenplantagen, Klöstern, Weinbergen und Flussläufen. Bummeln Sie in Barcelona auf der nach Blumen duftenden Flaniermeile Las Ramblas. Trinken Sie eine Mandelmilch in einem der Straßencafés oder spazieren Sie durch das mittelalterliche Viertel rund um die Kathedrale und spüren Sie den Flair von Valencia.

01 Valencia
Transfer zum Flughafen Frankfurt und Flug mit Lufthansa nach Valencia. Gegen Mittag Ankunft und kurze Rundfahrt durch das moderne Valencia „Ciutat de les Arts i les Ciències“. Die von den Architekten Santiago Calatrava und Félix Candela entworfene „Stadt der Künste und der Wissenschaften“ ist ein beeindruckender Freizeit- und Kulturkomplex. Zu diesem modernen Stadtteil gehören der Palast der Künste „Palau de les Arts Reina Sofía“, das l‘Hemisfèric, ein originelles Gebäude in Form eines großen menschlichen Auges, das größte Aquarium Europas, l’Oceanogràfic, sowie der Pavillon von David Chipperfield, Veles e Vents. Am späten Nachmittag Rundgang durch die Altstadt von Valencia. Mit Ihrem Reiseleiter besuchen Sie das Stadtviertel El Carmen, das von den Türmen Torres de Quart und Torres de Serranos flankiert wird. Die beeindruckende Kathedrale von Valencia mit dem berühmten Glockenturm El Micalet liegt an der Plaza de la Virgen und beherbergt das erste Gemälde Goyas mit dem Abendmahlkelch Christi. Während des Rundgangs kommen Sie durch die wunderschönen Jugendstil-Markthallen. Dort haben Sie die Möglichkeit, beim wohl besten Koch der Stadt einzukehren. Probieren Sie doch eine „Orxata de Xufa“ oder „Buñuelos“. Abendessen und Übernachtung im 4* Hotel Eurostars Don Jaime.

02 Weltkulturgut Seidenbörse & Naturschutzgebiet Albufera
Inmitten der Altstadt von Valencia steht eines der schönsten gotischen Profangebäude Europas, die Seidenbörse aus dem 11. Jh., „Lonja de la Seda“, welche 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Von außen wie eine Burg, von innen wie eine Kathedrale, war Sie das Zentrum der Seidenweberei. Von hier wurde über das Mittelmeer in alle Welt exportiert. Im Anschluss daran besuchen Sie das Zunfthaus der Seidenhändler mit dem Seidenmuseum. Danach bleibt Zeit, um die Stadt selbst zu entdecken, oder Sie fahren zum nahegelegenen Stadtstrand Malvarrosa, eine exquisite Flaniermeile unter Palmen. Vielleicht möchten Sie dort in einem der zahlreichen Restaurants fangfrischen Fisch, Bocadillos oder Tapas kosten? Am späten Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug zur Albufera: Diese frühere Meeresbucht, heute eine Süßwasserlagune, ist eines der wichtigsten Feuchtbiotope der iberischen Halbinsel, welches Sie bei einer Bootsfahrt entdecken. Die Meeresbucht wurde zum Naturschutzgebiet von äußerst großer ökologischer Bedeutung erklärt und wird von einzigartigen Wasservögeln als Überwinterungsstätte genutzt. Bei einem traditionellen Paellaessen im Naturschutzgebiet lassen Sie den Tag ausklingen. Danach Rückfahrt ins Hotel.

03 Unterwegs auf der Straße der Borgia-Herzöge und der Orangen
Die berüchtigte Borgia-Familie, aus der zwei Päpste hervorgingen, stammt aus der Comunidad Valenciana. Heute wandeln Sie auf den Spuren dieses berühmten Clans. Zunächst besuchen Sie das ehemalige Hieronymitenkloster Sant Jeroni de Cotalba, welches im Mittelalter das spirituelle Zentrum der Grafschaft Gandia war. Im 16. Jh. stand es unter dem Schutz des Hauses der Borgia. Das Kloster besticht sowohl durch seine traumhafte Lage, umgeben von Orangenhainen, als auch durch seine Architektur. Die beiden Burgen von Xàtiva mit Ihren 30 Türmen und 4 Toren gehören zu den schönsten Festungsanlagen in Spanien. Sie fahren mit dem Bähnchen auf die imposante Anhöhe. Bei gutem Wetter haben Sie eine Aussicht vom Gebirge über Felder und Obstplantagen bis zum Mittelmeer. Am Nachmittag besuchen Sie die ehemalige Zisterzienserabtei Santa María de la Valldigna (sowohl Rodrigo Borgia als auch sein Sohn Cesare Borgia waren Äbte dieses Klosters). Erbaut im Stil der Valenzianischen Gotik und umgeben von Orangenbäumen, übermittelt sie auch säkularisiert noch einen hervorragenden Gesamteindruck einer bedeutenden mittelalterlichen Klosteranlage. Abendessen im Restaurant in Valencia.

04 Orangen, Austern, Reis und Meer
Auf der „Ruta Turística y Gastronomíca de la Naranja“ besuchen Sie den Südfrüchteproduzenten „Matafruit“. Dabei unternehmen Sie u. a. einen Rundgang auf einer der Plantagen und verkosten den berühmten Orangenlikör. Am Nachmittag erreichen Sie das Ebrodelta. Es ist mit ca. 300 km² das größte Feuchtgebiet und ein einzigartiges Naturschutzgebiet an der Mittelmeerküste mit Reisfeldern, Salinen, Wäldern, Lagunen, Sumpfgebieten und Sandstränden. Ca. 350 Vogelarten sind hier anzutreffen. Auf einem im Meer schwimmenden Restaurant, inmitten der Austernbänke, probieren Sie diese exquisiten Meeresfrüchte. Anschließend kleine Rundfahrt durch das Ebrodelta. Die Geschichte der Salzgewinnung und Fischerei wird Ihnen bei einem Besuch des Museums „Món Natura Delta del Ebro“ nähergebracht. Abendessen und Übernachtung im 4* Hotel Corona in Tortosa.

05 Auf den Trassen der Römer
Bei einem Stadtrundgang in Tortosa sehen Sie u. a. die gotische Kathedrale Santa Maria, das Kloster Santa Clara mit seinem schönen Kreuzgang und den, in einem Jugendstilgebäude untergebrachten Markt, wo Sie allerlei regionale Köstlichkeiten erwerben können. Im Hinterland Kataloniens befindet sich das renommierte Weinanbaugebiet Terra Alta. Bei einer Weinprobe erfahren Sie Details über die lange Weinbautradition dieser „Comarca“ und probieren dann auch den Wein. Am späten Nachmittag Besuch der sehr gut erhaltenen römischen Wasserleitung „Aqüeducte de les Ferreres“, der „Pont du Gard Kataloniens“. Weiter geht es nach Tarragona, ehemals Tarraco. Es war zu damaliger Zeit eines der bedeutendsten römischen Zentren der iberischen Halbinsel. Bei einer Führung sehen Sie u. a. das Amphitheater und den Zirkus, Teil des archäologische Weltkulturguts der Stadt, welches insgesamt 14 Monumente der römischen Architektur umfasst. Abendessen und Übernachtung in Tarragona im 4*-Hotel SB Ciutat de Tarragona.

06 Macht & Spiritualität der Klöster
Auf der Straße der Zisterzienserklöster besuchen Sie das Kloster Santa Maria de Poblet, eines der größten und prachtvollsten Königsklöster Spaniens und Grablege der Könige von Aragonien und Katalonien. Es stand in einem Spannungsverhältnis zur spirituellen Lebensweise und der einfachen Ordensphilosophie der Zisterzienser. Weiter geht es zum Kloster Montserrát, welches an klaren Tagen eine wunderschöne Aussicht bietet. Nach der Klosterbesichtigung Auffahrt mit der Zahnradbahn. Von der Bergstation aus genießen Sie einzigartige Ausblicke auf den Canyon und das Kloster. Natur pur erleben Sie mit Ihrer Reiseleitung bei einer Wanderung zu einer Einsiedelei (ca. 30-45 Minuten, 2-3 km Hin/Rück mit leichten Anstiegen) Danach fahren Sie nach Barcelona in Ihr 4* Hotel. Abendessen und Zimmerbezug.

07 Weltkulturgut „Modernismus“
Kaum eine architektonische Stilrichtung hat neben der Gotik so sehr das Stadtbild von Barcelona geprägt wie die des Modernisme - des katalanischen Jugendstils. Dies beweist die Tatsache, dass sich in keiner anderen Stadt so viele Bauwerke auf der UNESCO-Liste des Welterbes befinden. Der Aufstieg des Großbürgertums und das damit einhergehende Mäzenatentum für die Architekten des Modernismus, war ein wichtiger Grund für das Wiedererstarken des Katalanischen Nationalismus ab dem 20. Jh. Fahrt zum Park Güell. Die wunderschön gestaltete Anlage gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Barcelona und wird als Antoni Gaudís Hommage an die Natur bezeichnet. Weltberühmt ist die mit Bruchkeramik verzierte gewundene Bank oberhalb der Säulenhalle. Das Hospital di Santa Creu i Santa Pau, das schönste Krankenhaus, ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Modernisme in Barcelona. Höhe- und Endpunkt des Schaffens von Antoni Gaudí war jedoch die Kirche Sagrada Família (UNESCO-Weltkulturgut), die Sie ebenfalls sehen. Auf dem Passeig de Garcia bewundern Sie u. a. die Casa Battlò, Casa Milà. und die Casa Lleó Morera und in der Nähe den Palau de la Música Catalana (Außenbesichtigungen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung In Barcelona.

08 Freizeit und Rückflug
Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nach der Mittagspause Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.

  • Haustürabholung
  • Flughafentransfer nach Frankfurt und zurück
  • Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Valencia und von Barcelona zurück
  • 7 x Ü/Frühstücksbuffet in 4* Hotels
  • 5 x Abendessen im Hotel oder in örtlichen Restaurants laut Ausschreibung
  • 1 x Paella Valenciana im Naturschutzgebiet
  • 1 x Abendessen im Restaurant in Valencia
  • Transfers und Rundfahrten in Spanien im klimatisierten Reisebus
  • Stadtführungen in Valencia und Barcelona
  • Bootsfahrt Laguna Albufera bei Valencia
  • Besichtigung Matafruit inkl. Likörprobe
  • Bootsfahrt zu den Austernbänken und Austernprobe im Ebrodelta
  • 1 x Weinverkostung in der „Terra Alta“
  • Seilbahnfahrten Montserrat Hin/Rück mit Seilbahn und Zahnradbahn
  • Eintritte: Valencia Seidenmuseum, Valencia Seidenbörse, Kloster Sant Jeroni de Contalba und Santa Maria de la Valdigna, Fahrt mit Bummelzug Xàtiva, Burg Xàtiva, Ebrodelta Museum, römischer Zirkus und Amphitheater in Tarragona Kloster Poblet
  • und Montserrat, Park Güell)
  • Reiseleitung durch Monika Krämer

Weitere Eintritte und Übernachtungssteuer extra.
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Gültiger Personalausweis oder Reisepass.

 

Hotel laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1648,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.01.2020
    1598,00 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1892,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.01.2020
    1842,00 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Massenbachhausen - Betriebshof, Deutzstr. 2-12
    -15,00 €

Sie wohnen in guten, landestypischen 4* Hotels. Zimmer mit Bad oder Dusche/WC.