Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Flugreise: Kalabrien - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
05.10.19 - 12.10.19
Preis:
ab 1333,00 € % pro Person

Reiseleitung: Ingrid Jörg

... so beginnt die berühmte Ballade August von Platens. Den Älteren unter uns wird dieser Vers noch im Ohr klingen, mussten doch viele deutsche Schüler die Ballade über das Begräbnis des Westgotenkönigs Alarich auswendig lernen. „Und den Fluss hinauf, hinunter ziehn die Schatten tapfrer Goten, die den Alarich beweinen, ihres Volkes besten Toten."

Aber wer kennt sie schon, die Stiefelspitze Italiens, die noch zu den wahren Geheimtipps der Apenninen-Halbinsel zählt. Das gebirgige und waldreiche Hirtenland – einst Schlupfwinkel von Briganten – bewahrt punktuell seine griechische, byzantinische und albanische Kulturprägung. Orthodoxe Kapellen und stille Karthäuserklöster in der Bergeinsamkeit stehen ebenso für vertieften Kunstgenuss wie die einzigartigen attischen Bronzestatuen im Archäologischen Museum von Reggio di Calabria. Daneben locken in der Heimat der duftenden Bergamottenfrüchte und der feuerroten Peperoncino-Büschel einige der prächtigsten Steilküsten und Badeorte Süditaliens – das barocke Tropea mit Stromboli-Blick, die Thunfischflotten von Scilla und die Eismachermetropole Pizzo.

01 Flug nach Kalabrien
Transfer zum Flughafen Stuttgart oder Frankfurt und Flug nach Lamezia Terme, Transfer zu Ihrem Hotel.

02 Locri und Gerace
Nach dem Frühstück Besuch von Locri, einer der ersten griechischen Kolonien aus 673 v. Chr., heute einer der attraktivsten Urlaubsorte Kalabriens. Wir besuchen den archäologischen Park mit den Ausgrabungen von Locri Epizefiri, eine griechische Kolonie aus dem Jahr 623 v. Chr. Besonders interessant ist die Straße „Cento Camere“, die das Geschäftsviertel des alten Locri war, wie auch die Überreste des Heiligtums von Marasa, der Tempel von Marafioti und das griechisch-römische Amphitheater. In einem landestypischen Restaurant sehen wir, wie die hausgemachte Pasta „Fileja“ hergestellt wird und genießen die Köstlichkeit beim Mittagessen. Am Nachmittag besuchen wir Gerace, eine schöne und intakte mittelalterliche Stadt mit gepflasterten Straßen, und der Atmosphäre von bezaubernden mittelalterlichen Dörfern. Wir besuchen die altehrwürdige Normannenkathedrale, der größte Sakralbau Kalabriens. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

03 Sierra S. Bruno und Pizzo
Wir fahren heute in das Landesinnere in das Dorf Serra San Bruno: In dieser abgeschiedenen Waldeinsiedelei starb 1101 der Gründer des Karthäuserordens. Der Hl. Bruno aus Köln verpflichtete seine Mönche zu strenger Schweigsamkeit. Wir erkunden das Karthäusermuseum und machen einen Waldspaziergang zum Laghetto dei Miracoli. Nach der Mittagspause Weiterfahrt nach Pizzo. In dem hübschen Fischerdorf Pizzo, das auf den steil aufragenden Ufern einer schmalen Bucht liegt und für seine Bergamotte- und Trüffel-Eis-Kreationen berühmt ist, legen wir eine Pause ein. Natürlich sind Sie zu einer Verkostung eingeladen! Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

04 Ausflug zu den Äolischen Inseln
Nach dem Frühstück Busfahrt zum Hafen von Tropea und Überfahrt auf die Insel Lipari, deren Geschichte gezeichnet ist von vielen Eroberungen und Plünderungen durch Griechen, Römer, Karthager, Vandalen, Normannen und Spanier. Die gleichnamige Stadt wird von einer imposanten Burganlage dominiert, die durch die Spanier im 16. Jh. errichtet wurde. Bei der Inselrundfahrt sehen Sie beeindruckende Schluchten, azurblaue Buchten und traumhafte Strände. Die Mittagszeit verbringen wir in Lipari. Am Nachmittag Weiterfahrt zur Insel Stromboli mit dem einzigen ständig tätigen Vulkan Europas. An der nordöstlichen Inselseite lassen sich an der berühmten Sciara del Fuoco – der Feuerrutsche - häufig Lava und glühende Gesteinsbrocken, die ins Meer hinabrollen, beobachten. Am späten Nachmittag Rückfahrt mit dem Boot nach Tropea und weiter zum Hotel.
Hinweis: Dieser Ausflug ist wetterabhängig. Sollte eine Überfahrt nicht möglich sein, wird unsere Reiseleiterin einen anderen Ausflug anbieten.

05 Reggio di Calabria und Fischerort Scilla
Fahrt entlang der tyrrhenischen Küste nach Reggio di Calabria, der Jugendstil-Metropole Kalabriens und Heimat des Sängers Ibykos. Der Dom, ein Spaziergang entlang der prächtigen Uferpromenade Matteotti, ein Bummel auf der eleganten Einkaufsstraße Corso Garibaldi und das Archäologische Nationalmuseum mit den „Bronzi di Riace“ erwarten Sie hier. Die überlebensgroßen Bronzestatuen stammen aus dem klassischen Griechenland im 5. Jh. v. Chr. und wurden zufällig durch einen Taucher im Jahre 1972 entdeckt (Hinweis: Im Moment ist das Archäologische Museum noch geschlossen. Die Bronzen sind dann im Palazzo Campanella zu sehen). Auf der Rückfahrt machen wir Stopp im treppenreich verwinkelten Fischerort Scilla an der Costa Viola mit seinem berühmten Felsen aus Homers Odyssee, der dem Ort den Namen gab. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

06 Cosenza und Sila grande
Fahrt ins gebirgige Landesinnere nach Cosenza, der historischen Hauptstadt Kalabriens. Wir lassen am Busento die Legenden vom Grab des Westgotenkönigs Alarich aufleben, besichtigen bei einem Bummel durch die steile Altstadt unterhalb des Normannenkastells die staufische Kathedrale, die 1222 in Anwesenheit des Stauferkaisers Friedrich II. neu geweiht wurde, mit dem Grabmal Isabella von Aragons. Im Dom hat der älteste Sohn Friedrichs II., König Heinrich VII., sein Grab gefunden. Das Geschenk des Kaisers anlässlich der Weihe der Kathedrale bei seiner Anwesenheit war ein kostbares Reliquienkreuz, das heute im Domschatz aufbewahrt wird. Seit 1803 besteht das Traditionscafé Gran Renzelli, ein Treffpunkt für Literaten und Künstler – hier legen wir eine Espresso-Pause ein.
Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

07 Capo Vaticano und Tropea
Smaragdgrünes Wasser, feine Sandstrände, zerklüftete Buchten, steil ins Meer abfallende Klippen – einer der schönsten Küstenabschnitte ist das sturmumtoste Capo Vaticano. Die alten Dörfer am Kap sind regelrechte Aussichtsbalkone, der bekannteste Ort ist Tropea. Stadtführung durch die barocke Altstadt mit ihren verwinkelten, hübschen Gassen und spätmittelalterlichen Palästen, einer der schönsten Orte Süditaliens.

08 Rückflug
Rückflug nach Stuttgart oder Frankfurt und Transfer in die Ausgangsorte.

  • Haustürabholung
  • Bustransfer zum Flughafen Frankfurt oder Stuttgart
  • Flug nach Lamezia Terme und zurück inkl. Sicherheitsgebühren und Steuern
  • 7 x ÜF im 4* Hotel Tropis
  • 7 x Abendessen im Hotel: Vorspeisenbuffet mit Antipasti und Salaten, Nudelgericht und Hauptgang – wahlweise Fisch oder Fleisch – werden am Tisch serviert
  • 1 x Mittagessen mit Fischspezialitäten
  • 1 x Mittagessen mit kalabresischen Spezialitäten in einem Agriturismo
  • Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm
  • Minikreuzfahrt zu den Äolischen Inseln
  • Im Rahmen der Besichtigungen anfallende Eintrittsgelder
  • Qualifizierte Reiseleitung ab/bis Flughafen Lamezia Terme
  • Reisebegleitung
  • Informationsmaterial zur Reise

Weitere Eintritte und Übernachtungssteuer extra.
Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen, max. 25 Personen
Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Reiseveranstalter ist Müller Reisen in Massenbachhausen.

Hotel laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1398,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.05.2019
    1348,00 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1538,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.05.2019
    1488,00 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Massenbachhausen - Betriebshof, Deutzstr. 2-12
    -15,00 €

4* Hotel Tropis
Das elegante und modern eingerichtete 4* Hotel befindet sich in hervorragender Lage in der wunderschönen Stadt Tropea, nur 200 m vom historischen Zentrum entfernt. Das Hotel vefügt über 73 komfortabel eingerichtete Zimmer, die alle über Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, Safe, Sat.-TV, Minibar, Klimaanlage und Balkon verfügen. Im Außenbereich des Hotels befinden sich ein Swimmingpool mit Jacuzzi, Sonnenterrasse und Bar.

https://www.tropis.it/