Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Flugreise: Extremadura - Unbekanntes Spanien - 6 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
14.04.19 - 19.04.19
Preis:
ab 1184,00 € % pro Person

Reisebegleitung: Dieter Magin

Wie in keinem anderen Land Europas kreuzten sich hier die Wege verschiedener Kulturen: Römer und Westgoten haben ebenso wie Juden und Araber in Zentralspanien ihre Spuren hinterlassen, die in Architektur und Kunst, Literatur und Lebensgewohnheiten den Sturm der Reconquista überdauerten. Extremadura (extrem hart) – was kann man schon von einer Region mit diesem Namen erwarten? Und entsprechend stellen sich die meisten, selbst die Spanier, eine extrem heiße, trockene und karge Region vor, außerdem arm und unterentwickelt, in die man am besten nicht fährt. Aber das „extrem harte“ hat weder etwas mit der Landschaft noch mit dem Klima zu tun, sondern bezieht sich auf die Schlachten, die in dieser Region während der „Reconquista“ gegen die Mauren geschlagen wurden. So liegt diese Region weiterhin in einem touristischen Dornröschenschlaf obwohl sie alles zu bieten hat, was eine reizvolle Region ausmacht: schöne Landschaft, gutes Klima, Dörfer und Städte mit viel Geschichte und Kultur, gute Weine und Gastronomie und vieles mehr. Wir laden Sie ein, diese Region mit uns zu entdecken.

01 Flug nach Madrid und weiter nach Cáceres
Bustransfer zum Flughafen Frankfurt und Linienflug nach Madrid. Weiterfahrt nach Cáceres, unserem Standort für die nächsten Tage. 

02 Mittelalterliches Cáceres und Mérida
Besichtigung der Stadt Cáceres, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Die Altstadt ist von einem fast vollständig erhaltenen Mauerring mit Türmen umgeben. Die schönen Häuser und Gassen haben ihr mittelalterliches Gepräge bewahrt. Herrlich sind die ehemaligen Konquistadorenpaläste, wie die Casa de los Golfinos de Abajo und die Casa de las Veletas. Wir besichtigen die gotische Basilika Santa Maria de Mayor und das ursprüngliche Gotteshaus Santiago, das romanische Kapitelle, gotische Bögen und Barocksäulen besitzt. Weiteres Ziel ist die Verwaltungshauptstadt Mérida - kulturell bedeutende Römerstadt, einst Hauptstadt der Provinz Lusitania, an der alten Silberstraße von Salamanca nach Itálica gelegen. Besichtigung des eindrucksvoll restaurierten Theaters und Amphitheaters, der römischen Brücke sowie der Aquädukte. Besuch des römischen Museums, einem Bau des bekannten Architekten Moneo.

03 Malpartida und Alcantara
Fahrt nach Valencia de Alcántara an der portugiesischen Grenze. In Malpartida Besichtigung des Museums des deutschen Fluxuskünstlers Wolf Vostel, einer restaurierten Schafwollwaschanlage in einer surrealistischen Landschaft. In Valencia Besuch der Altstadt (Judenviertel, Synagoge) sowie des römischen Aquädukts aus dem 1. Jahrhundert. Weiterfahrt zur imposanten römischen Brücke von Alcántara und Rückfahrt zum Hotel.

04 Trujillo und Guadelupe
Heute widmen wir uns Trujillo. In der Kirche Santa Maria La Mayor betrachten wir den gotischen Flügelaltar von Fernando Gallego. Die Plaza Mayor ist eine der schönsten Plätze Spaniens, umgeben von Patrizierhäusern und Arkaden. Hier ist dem bekanntesten Sohn der Stadt, Francisco Pizarro, Eroberer von Peru, ein Denkmal aufgestellt worden. Weiterfahrt mit dem Bus nach Guadelupe, das malerisch in der Gebirgslandschaft an den östlichen Abhängen der Sierra von Guadelupe gelegen ist. Der Ort ist durch das Kloster der spanischen Hieronymiten, ein wichtiges Marienheiligtum, bekannt. Die einstige Bedeutung dieses Ortes kann nicht hoch genug eingeschätzt werden, die prächtigen Bauten zeugen vom vergangenen Ruhm.

05 Galisteo, Plasencia, Kloster Yuste
An der Vía de la Plata, die später zu einer Pilgerstraße nach Santiago de Compostela wurde, liegt die Ortschaft Galisteo, die zum kunsthistorischen Denkmalensemble erklärt wurde. Heute ist Galisteo eine wunderschöne Ortschaft mit einer Stadtmauer aus der Almohaden-Zeit, eine der erstaunlichsten Befestigungsanlagen der gesamten Extremadura. Weiterfahrt nach Plasencia. Alfons VIII. eroberte die Stadt, durch die der Jerte fließt, im späten 12. Jh. von den Mauren zurück. Eines der schönsten Wahrzeichen der Stadt ist die Kathedrale. Sie entstand aus der Verschmelzung zweier Kathedralen, nämlich der Alten, mit deren Bau im 13. Jh. begonnen wurde, und der Neuen, die aus dem 15. Jh. Stammt. Zum Abschluss des Tages erwartet uns ein weiterer Höhepunkt, das Kloster Yuste am Fuße des Gredos-Gebirges. Im Kloster der Hieronymus-Mönche verbrachte Karl V. nach seiner Abdankung von 1556 bis 1558 zurückgezogen seine letzten Lebensjahre. Die Bedeutung des Klosters von Yuste liegt weniger in der religiösen als in der weltlichen, politischen Sphäre. Der im Jahre 1500 in Gent geborene Habsburger war als Karl V. Kaiser des Heiligen Römischen Reiches und gleichzeitig als Carlos I. König von Spanien. Er regierte damit „ein Reich, in dem die Sonne niemals untergeht“, welches von Europa über Amerika bis nach Asien reichte.

06 Rückflug
Am Vormittag direkte Fahrt nach Madrid und Rückflug nach Frankfurt. Bustransfer in die Ausgangsorte.

  • Haustürabholung
  • Bustransfer zum Flughafen Frankfurt und zurück
  • Linienflug mit Lufthansa Frankfurt-Madrid und zurück inkl. 20 kg Freigepäck, Steuern und Sicherheitsgebühren (Stand 07/18)
  • 5 x ÜF/HP im 4* Hotel Don Manuel Atiram
  • Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm inkl. der anfallenden Eintrittsgelder
  • Qualifizierte, örtliche Reiseleitung
  • Reisebegleitung Dieter Magin
  • Informationsmaterial zur Reise

Weitere Eintritte und Übernachtungssteuer extra.
Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen, max. 25 Personen
Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Reiseveranstalter ist Müller Reisen in Massenbachhausen.
 

Hotel laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1249,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 14.01.2019
    1199,00 €
  • Pro Person im Doppelzimmer
    1448,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 14.01.2019
    1398,00 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Massenbachhausen - Betriebshof, Deutzstr. 2-12
    -15,00 €

4* Hotel Don Manuel Atiram
Wir wohnen im ausgezeichneten 4* Hotel „Don Manuel Atiram“ im Zentrum von Cáceres (oder vergleichbar), nur rund 100 m von der Plaza Mayor (Hauptplatz) und der zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärten Altstadt entfernt. Die geräumigen, komfortablen und hellen Zimmer sind mit Bad/WC, TV, Telefon, Minibar und Safe ausgestattet. Das Hotel verfügt über einen kleinen Wellnessbereich. 

https://www.granhoteldonmanuel.com/