Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Flugreise: Bulgarien - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
01.07.19 - 07.07.19
Preis:
ab 1284,00 € % pro Person

Reiseleitung: Georgi Palahutev

Bulgarien, ein Land der Kontraste, eine Mischung aus Orient und Okzident.
Das Land ist mit großartigen Kunst- und Kulturschätzen überreich gesegnet, wie z.B. die weltberühmten Klöster und Museumsstädte. Malerische Dörfer und Altstädte erwarten uns, eingebettet in die grandiose Naturlandschaft des Balkans, des Pirin- und Rilagebirges oder an den Küsten des Schwarzen Meeres. In den letzten Jahren wurden unvorstellbare Goldschätze aus der Thrakerzeit in mehr als 4000 Jahre alten Nekropolen gefunden – in den Museen werden wir sie bewundern. Freuen Sie sich auf die berühmte bulgarische Gastfreundschaft und erleben Sie ein Land im Aufbruch zur Moderne.

 

01 Willkommen in Bulgarien!
Bustransfer zum Flughafen Frankfurt und Direktflug nach Sofia, wo Sie bereits von unserem Reiseleiter Georgi Palahutev erwartet. Am Nachmittag unternehmen wir eine Stadtbesichtigung in der Hauptstadt Bulgariens. Die heutige Millionenstadt ist reich an Bauten aus den vergangenen Jahrhunderten, in denen sich die Stadt teils orientalisch, teils europäisch entwickelte. Römische, mittelalterliche und osmanische Bauwerke zeugen von der langen Geschichte ebenso wie protzige Repräsentationsbauten der kommunistischen Ära. In der Innenstadt entdecken wir neben orthodoxen Kirchen die Bädermoschee des berühmten osmanischen Baumeisters Sinan (Besichtigung von außen), die zentrale Markthalle im Jugendstil und die prächtige im gründerzeitlichen Stil erbaute Synagoge (Besichtigung von außen), die drittgrößte Europas. Die versteckte Rotunde der kleinen Georgskirche aus dem 4. Jh. zeigt üppigen Freskenschmuck. Vorbei am Präsidentenpalast erreichen wir das monumentale Wahrzeichen Sofias, die Alexander-Nevski-Kathedrale. Die riesige Kreuzkuppelkirche mit Ihren goldenen oder von Grünspan überzogenen Kuppeln bietet Platz für 5.000 Menschen. Zum Ende unseres ausgefüllten Tages in Sofia treffen wir uns in einem traditionellen Restaurant in der Stadt zum gemeinsames Abendessen.
Übernachtung in Sofia.

02 Rila-Kloster und Boyana-Kirche
Tagesausflug zum Rila-Kloster. In einem Seitental des Rila-Gebirges liegt das weltberühmte Rila-Kloster, ein Höhepunkt dieser Reise. Auf 1.100 m, inmitten der herrlichen Landschaft des Rila-Nationalparks, ist das Kloster ein Symbol der orthodoxen Kirche und der bulgarischen Nation und jahrhundertelang kulturelles und religiöses Zentrum. Von außen an eine trutzige Festung erinnernd, überrascht das Innere durch offene Arkaden, Durchgangsböden und Galerien. Grandiose Fresken zieren alle Wände der Maria-Geburt-Kirche inmitten der gewaltigen Klosterburg. Ein farbenprächtiges Schauspiel bieten die gestreiften Arkadenbögen mit den Darstellungen der Apokalypse. Die gewaltige Ikonostase ist mit geschnitzten Bibelszenen geschmückt. Wir besichtigen das historische Museum des Rila-Klosters. Am Nachmittag Fahrt nach Sofia mit Halt in Boyana. Wir besichtigen die einzigartige Boyana-Kirche aus dem 11. - 13. Jh.. Auf Grund ihrer hervorragenden Fresken aus dem Jahr 1259 ist die Kirche UNESCO Weltkulturerbe. Abendessen in einem eleganten Restaurant in Sofia.
Übernachtung in Sofia.

03 Veliko Tarnovo
Während der landschaftlich sehr schönen Fahrt durch die Schluchten des Balkans nach Veliko Tarnovo erleben wir die wilde Bergwelt des Balkan-Gebirges. Die sehenswerte Stadt Veliko Tarnovo war die mittelalterliche Hauptstadt Bulgariens, ehemaliger Sitz der Könige und eine der schönsten Städte des Landes, nicht zuletzt durch seine Lage an den steilen Gebirgshängen und auf den Klippen oberhalb des Flusses Yantra. Die Ruinen der Bergfestung Tsarevets mit ihren dicken Mauern und befestigten Toren beherrscht den Felsen über der Yantra. Ab dem 12. Jh. war Tarnovo etwa 200 Jahre lang Hauptstadt des Bulgarischen Reichs. Die Kirche Sv. Petar und Pavel und die Häuserzeilen des Handwerkerviertels sind Zeugnisse dieser glanzvollen Vergangenheit. In der Altstadt von Veliko Tarnovo gibt es viel zu entdecken – wir machen einen Rundgang. Am Nachmittag geht es weiter nach Süden und über den historischen Shipka-Pass erreichen wir das Rosental mit der Stadt Kazanlak, die idealer Ausgangspunkt für die Besichtigung dieser Region ist. Gemeinsames Abendessen im Restaurant unseres Hotels: Wir kosten nach dem Essen den berühmten Rosenlikör. Übernachtung in Kazanlak.

04 Das Rosental und die Thraker
Die Stadt Kazanlak, das ehemalige Zentrum des thrakischen Stammes der Odrysen, liegt im Herzen des bulgarischen Rosentals, ein kleines Landstück zwischen dem Balkan- und Mittelgebirge in Südbulgarien. Hier wird seit etwa 350 Jahren die ölgebende Rose „Rosa Damscena“ angebaut. Nördlich von Kazanlak bei Shipka liegt das „Tal der thrakischen Könige“ mit seinen „mogili“ – Grabhügeln und Opferstätten der Thraker der einst mächtigen thrakischen Hauptstadt Seuthopolis. Wir besichtigen eine Replik des berühmten bemalten thrakischen Grabmals bei Kazanlak, UNESCO Weltkulturerbe. Das Originalgrab ist nur noch für wissenschaftliche Zwecke zugänglich. Aber auch das örtliche Museum ist für uns sicher interessant und wir sehen einige der Thrakerschätze. Danach fahren wir ans Meer und erreichen am Nachmittag Nessebar am Schwarzen Meer. Es bleibt noch Zeit zum Strand zu gehen oder einfach einen Spaziergang zu genießen. Gemeinsames Abendessen. Übernachtung in Nessebar.

05 Nessebar
Wir besichtigen die Altstadt von Nessebar (UNESCO-Weltkulturerbe) mit seinen typischen Wohnhäusern und den byzantinischen und mittelalterlichen Kirchen. Auf engstem Raum drängen sich denkmalgeschützte Häuser und eine Vielzahl von alten Kirchen. Unser Augenmerk gilt der Ruine der Metropoliskirche aus dem 6. Jh. und vor allem den wunderbaren Fresken der Sveti-Spas-Kirche und der Stefanskirche aus dem Mittelalter. Fahrt nach Plovdiv, das wir am späten Nachmittag erreichen und werden gleich das mediterrane Flair der Stadt erleben: Wir bummeln durch die lebhafte Fußgängerzone bevor wir in einem beliebten Lokal im Zentrum zum Abendessen einkehren. Übernachtung in Plovdiv.

06 Plovdiv – Kulturhauptstadt Europas 2019
Am Vormittag fahren wir zum Bachkovo-Kloster, das ca. 30 km von Plovdiv im Rhodopengebirge liegt. Das herrlich gelegene, schon 1083 gegründete Kloster ist heute ein großer Wallfahrtsort. Zu den bedeutendsten Kunstschätzen zählen die Hauptkirche Bogorodica mit wunderbarer Ikonostase, die Fresken des Jüngsten Gerichts in der Nicola-Kirche sowie das alte Refektorium der Mönche mit dem steinernen Tisch und den Deckenfresken. In der Klosterkirche wird eine von nur drei wundertätigen Ikonen Bulgariens aufbewahrt.
Vor der Mittagszeit sind wir wieder in Plovdiv und entdecken die neue Kulturhauptstadt Europas. Plovdiv war in der Antike die mächtige römische Stadt Trimontium. Vom Glanz der Römerzeit zeugen die Ruinen des riesigen Stadions für 30.000 Besucher und das besonders gut erhaltene römische Theater aus dem 2. Jh.. Auf dem mittelalterlichen Kopfsteinpflaster spazieren wir durch die Altstadt mit ihren bunten Kaufmannshäusern, den freskengeschmückten Kirchen und den neuen Kunstgalerien. Abendessen in einem Restaurant in der Innenstadt von Plovdiv. Wir hoffen auf ein Kulturprogramm im römischen Theater: Ihr Reiseleiter wird Sie mit Informationen zu den Veranstaltungen versorgen. Übernachtung in Plovdiv.

07 Auf Wiedersehen Bulgarien!
Genießen Sie ein wunderbares Frühstück und vielleicht einen letzten Spaziergang durch die nette Innenstadt von Plovdiv. Um 10.00 Uhr Fahrt von Plovdiv zum Flughafen Sofia (ca. 2 Std.). Rückflug nach Frankfurt.

  • Haustürabholung
  • Bustransfer zum Flughafen Frankfurt und zurück
  • Linienflug mit Lufthansa von Frankfurt nach Sofia und zurück inkl. Sicherheitsgebühren und Steuern
  • Sämtliche im Programm genannten Transfers und Ausflüge im modernen klimatisieren Reisebus
  • 6 x ÜF/HP in ausgewählten Hotels der 3* bis 4*-Kategorie (Landeskategorie)
  • 6 x Abendessen als 3-Gang-Menü
  • Führungen und Besichtigungen lt. Programm inkl. der anfallenden Eintrittsgelder
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Flughafen Sofia
  • Reisebegleitung ab/bis Ludwigshafen
  • Informationsmaterial zur Reise

Weitere Eintritte und Übernachtungssteuer extra.
Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen, max. 25 Personen
Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Reiseveranstalter ist Müller Reisen in Massenbachhausen.

Hotel laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1349,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 29.03.2019
    1299,00 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1498,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 29.03.2019
    1448,00 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Massenbachhausen - Betriebshof, Deutzstr. 2-12
    -15,00 €