Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Flugreise: Apulien - Im Reich der Staufer und Normannen - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
20102
Termin:
Preis:
ab 1433,00 € % pro Person

Reiseleitung: Prof. Dr. Dr. h.c. Ludwig Tavernier

Eine Reise nach Apulien ist ein beglückendes Erlebnis, Begegnung und erlebte Geschichte mit den Staufern, vor allem Friedrich II. Die Normannen verhalfen Apulien wieder zu kultureller Größe, Kirchen und Kastelle sind Zeugen dieser Zeit. Abgelöst von ihnen erlangte das Land seine einstige Bedeutung wieder. Entstanden sind großartige Kunstwerke, die uns jetzt mehr denn je interessieren. Diese Reise soll Ihnen das Tor zu der besonderen Welt Apuliens öffnen. Die Düfte von Rosmarin, Thymian und Lavendel liegen in der Luft, Zikaden zirpen ein Crescendo. Aleppo-Kiefern klammern sich mit ihren Wurzeln an die weißen Kreideklippen, die steil in die azurblaue Adria abfallen. Mit waghalsigen Kehren und Kurven schwingt sich im Süden des Gargano die Küstenstraße von Bucht zu Bucht. Der Monte Gargano, der Sporn am Stiefel Italiens, ist Synonym für eine mythische Landschaft. Der Besucher entdeckt faszinierende Naturschauspiele wie die Meeresgrotten oder die alpine Landschaft im Herzen des Gargano mit Mischwäldern aus Buchen, Eschen, Kastanienbäumen, Steineichen und Ahornbäumen. Die Halbinsel zählt mit zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Italien. Mittelalterliche Städtchen und ursprüngliche Dörfer, reich an Geschichte, Kunst, Kultur und Spiritualität – davor die langen, goldfarbenen Strände im Wechsel mit schroffen Klippen und mit der Brandung des in allen Smaragdnuancen schillernden Meeres.

 

01 Anreise und Welterbe Monte Sant‘Angelo
Früher Flug mit LH von Frankfurt nach Bari. Entlang der Abruzzenriviera fahren Sie „auf“ den Gargano. Monte S. Angelo ist ein alter Kultplatz, an dem seit dem 5. Jh. der Erzengel Michael verehrt wird. Besuch der UNESCO-Welterbe Altstadt von Monte Sant‘Angelo mit der prächtig ausgemalten Kirche Santa Maria Maggiore und dem rätselhaften Tomba di Rotari. Der Rest des Tages steht Ihnen in der schönen Hotelanlage des Hotels Il Porto in Mattinata zur freien Verfügung. Relaxen Sie am Pool oder machen Sie einen Spaziergang zum Strand. Abendessen im Hotel.

02 Gargano-Rundfahrt
Die Fahrt entlang der Panorama-Küstenstraße ist ein Fest für Ihre Augen, denn es gibt unzählige herrliche Ausblicke auf die Felsformationen und ein tiefblaues Meer. Kleine Stopps (sofern die Parkmöglichkeiten es zulassen), wie beim Torre San Felice, erlauben, das Panorama zu genießen. Das Städtchen Vieste mit seinen weiß getünchten Häusern thront über dem Meer. Bei einem Stadtbummel durch die „Perle der Adria“ sehen Sie u. a. das Stauferkastell und die Kathedrale sowie die Halbinsel Punta San Francesco. Nachmittags Bummeln Sie durch das romantische Fischerstädtchen Peschici, durch den Lottogewinn einer Tippgemeinschaft, auch die „Glücksstadt“ genannt. Rückfahrt ins Hotel und Abendessen.

03 Normannische Kathedralen
Am Vormittag besuchen Sie zunächst den Pilgerort San Giovanni Rotondo, wo der inzwischen heilig gesprochene Pater Pio von Pietrelcina verehrt wird. Danach verlassen Sie den Gargano und fahren entlang der Küste nach Barletta. Der Koloss von Barletta neben der Kirche San Sepolcro und die im apulischen Stil errichtete Kirche Santa Maria Maggiore sind die großen Sehenswürdigkeiten. Als ein erster Höhepunkt Ihrer Reise erwartet Sie in Trani, eine jener Hafenstädte, von denen aus Friedrich II. nach Jerusalem fuhr, die Kathedrale S. Nicola Pellegrino. Durch die Lage am Meer, dem Bronzeportal und dem hohen Innenraum wird sie bei jedem Mitreisenden einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen. Diese prächtige Kirche ist in direkter Konkurrenz zu Bari zu verstehen und ist die wohl schönste aller Großkirchen Apuliens. Abendessen im Hotel. Weiterfahrt nach Torre Canne zum Hotel del Levante und Abendessen.

04 Castel del Monte und Bari
Durch die hügelige Landschaft der Murge kommen Sie zum Castel del Monte (UNESCO Weltkulturerbe), dem einzigartigen Meisterwerk friderizianischer Architektur im staufischen Südreich, der „Krone Apuliens“. Friedrich II. ließ dieses rätselhafte, achteckige Kastell nach eigenen Plänen errichten. Nie richtig fertig gestellt, diente es schließlich als Gefängnis für seine Enkel. Fahrt nach Bari, Hafenstadt, Universitätsstadt. Spaziergang durch die Altstadt mit Besichtigung der Kathedrale San Sabino und der Kathedrale San Nicola, in der die Reliquien des Hl. Nikolaus, des Schutzpatrons der Seeleute, aufbewahrt werden. Auf dem Rückweg probieren Sie die angenehm sanften Weine der Castel del Monte Region auf einem Weingut. Abendessen im Hotel und Übernachtung.

05 Freier Tag am Meer oder Ausflug nach Lecce und Otranto
Genießen Sie heute einen freien Tag am Meer und die Annehmlichkeiten des Hotels. Fakultativ bieten wir Ihnen einen Ausflug nach Lecce und Otranto an: Ein Ensemble barocker Bauten in goldgelbem Tuffstein prägt die Altstadt von Lecce. Der sogen. Lecceser Barock zeichnet sich durch üppigen Formenschmuck aus. Als Paradebeispiel gilt die 1549 erbaute Basilika Santa Croce. Einer der schönsten Plätze Italiens ist die Piazza del Duomo mit dem barocken Dom und dem himmelwärts strebenden Campanile. Anschließend Fahrt nach Otranto, das malerisch auf einer Steinklippe gelegen ist. Sie bewundern den ausgezeichnet erhaltenen Mosaikfußboden der Kathedrale Santa Maria Annunziata und die byzantinischen Fresken in San Pietro. Abendessen im Hotel.

06 Castellana - Ostuni - Alberobello
Am Vormittag besuchen Sie die Castellana-Grotten, die Sie mit wunderschönen Gebilden, Stalaktiten und Stalagmiten, überraschen. Der Höhepunkt ist die „Weiße Grotte“, die aufgrund ihrer Farbe als die „strahlendste der Welt“ bekannt ist. Die Besichtigung endet wieder beim Eingang, der „Grave“, einer sehr großen Höhle, die 60 m tief, 50 m breit und 100 m hoch ist. In der Mitte befindet sich eine riesige Zyklopenstalagnitengruppe. Durch die Murge-Landschaft kommen Sie nach Ostuni, bekannt als „weiße Stadt am Meer“. Die wunderschöne Altstadt mit griechischem Flair befindet sich auf einem der höchsten Hügel und ist somit von der Küste und der Ebene aus sichtbar und gibt der Stadt damit ihre ganz besondere Eigentümlichkeit. Der wunderbare Ausblick auf die Olivenhaine schafft den Anreiz zum Besuch einer Ölmühle mit anschl. Degustation des Olivenöls. Am Nachmittag kommen Sie nach Alberobello in die Region der Trullis. Bienenwabengleich fügen sich die weißen Häuschen mit den Kuppeldächern aneinander. Spaziergang durch den Ort und Besuch der Trulli-Kirche. Abendessen im Hotel.

07 Freier Tag am Meer oder Ausflug Matera und Taranto
Genießen Sie heute einen freien Tag am Meer und die Annehmlichkeiten des Hotels. Fakultativ bieten wir Ihnen einen Ausflug nach Matera und Taranto an: Fahrt in die wohl berühmteste Troglodytenstadt Italiens, nach Matera. Sie spazieren durch die Gassen der Altstadt mit ihren Sassi (UNESCOWeltkulturerbe), wie die Höhlenwohnungen genannt werden. In den fünfziger Jahren wurden die Bewohner der Höhlensiedlung gezwungen, diese zu verlassen. Damals dachte niemand, dass diese Höhlen das Symbol der Wiedergeburt dieser Stadt sein würden. Am Nachmittag kommen Sie nach Taranto, der Stadt der „zwei Meere“. Nach einem Stadtspaziergang besuchen Sie das seit 2008 wieder eröffnete Museo Nazionale Archeologico von Taranto mit seinen antiken Schätzen, darunter der weltberühmte Goldschatz von Tarent (Gli ori di Taranto). Abendessen im Hotel.

08 Abschied von Apulien
Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen Bari und Rückflug.

  • Haustürabholung
  • Transfer Flughafen Frankfurt und zurück
  • Flug mit Lufthansa nach Bari und zurück (inkl. Sicherheitsgebühren, Steuern und Freigepäck)
  • 7 x Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet in 4* Hotels
  • 7 x Abendessen im Hotel
  • Landestypischer, moderner Reisebus mit Klimaanlage vor Ort ab/bis Flughafen
  • Besuch eines Weingutes inkl. Probe
  • Besuch eines Olivenölproduzenten inkl. Probe
  • Besichtigungen laut Programm
  • Eintritte (Monte Sant‘ Angelo, und Baptisterium, Castel Monte, Grotten von Castellana)
  • Studienreiseleitung durch Prof. Dr. Dr. h.c. Ludwig Tavernier
  • Informationsmaterial zur Reise

Weitere Eintritte und Übernachtungssteuer extra.
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Zusätzlich buchbar (mind. 10 Pers.):
Ausflug Matera/Taranto (inkl. Eintritte Matera Kathedrale und Casa Cavo, Taranto Archäologisches Museum) p.P. € 49,-
Ausflug Lecce/Otranto (inkl. Eintritt Basilika Lecce) p.P. € 39,-

Hotel laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1498,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.01.2020
    1448,00 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1727,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.01.2020
    1677,00 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Massenbachhausen - Betriebshof, Deutzstr. 2-12
    -15,00 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Fak. Ausflug Matera/Taranto (inkl. Eintritte Matera Kathedrale und Casa Cavo, Taranto Archäologisches Museum)
    49,00 €
  • Fak. Ausflug Lecce/Otranto (inkl. Eintritt Basilika Lecce)
    39,00 €

Il Porto
4* Hotel in Mattinata, ca. 500 m oberhalb des Meeres mit schönem Blick vom Garten auf die Bucht von Mattinata. Schwimmbad und Restaurant sowie große und hell eingerichtete Zimmer mit SAT-TV und Minibar (gegen Gebühr) sorgen für einen angenehmen Aufenthalt. Badezimmer mit Dusche, Fön und WC.

https://hotelresidenceilporto.it/

Hotel del Levante
4* Hotel in Torre del Canne, direkt am Meer gelegen, unserem Standort für die weiteren Tage in Apulien. Das stilvoll-schlicht gestaltete Hotel vermittelt mit den Farben weiß und blau und der Verwendung heller Materialien eine großzügige und heitere Atmosphäre. Die Poolanlage mit den bequemen Liegestühlen und der Garten grenzen direkt ans Meer und vermitteln ein einmaliges Flair. Die Gästezimmer sind sehr geschmackvoll und mit viel Komfort eingerichtet und verfügen über SAT-TV, Minibar (gegen Gebühr), Telefon, Badezimmer mit WC, Fön und Dusche. Eine Terrasse. Bar und Restaurant komplettieren das Angebot. Ins Zentrum von Torre del Canne sind es ca. 1.500 - 2.000 m.

http://www.dellevante.com/it/home/