Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Eine kaiserliche Woche - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
30.05.19 - 05.06.19
Preis:
ab 1512,00 € % pro Person

Reiseleitung: Prof. Dr. Dr. h.c. Ludwig Tavernier 

In Potsdam und Berlin residierten die Kaiser – und auf Usedom machten sie Urlaub! Schon damals hatten die Deutschen Kaiser mit ihren Residenzen eine gute Wahl getroffen!
Obwohl der Staat Preußen seit 1947 nicht mehr existiert und seine Bedeutung schon lange vorher verloren hat, übt er immer noch eine gewisse Faszination auf uns aus. Toleranz und Glaubensfreiheit stehen Militarismus und strenger Ordnungssinn gegenüber. Berlin und vor allem Potsdam sind nachhaltig von Preußen geprägt. Seine Architekten, allen voran Schinkel und Lenné, haben mit der Etablierung des Klassizismus in Stein gegossene Monumente geschaffen, die trotz Zerstörung immer noch oder wieder vorhanden sind. Sie erfahren die Lebensgeschichten der Deutschen Kaiser, wie sie ihre Aufgaben erfüllten und hören auch, wer im Hintergrund die „Strippen“ zog. Ob Sommer oder Herbst, Majestät kamen nur bei gutem Wetter. Blauer Himmel, kräftige Brise, weiße Schaumkronen auf dem Meer, die Sonne strahlt: Kaiserwetter! Begleiten Sie uns auf einer „Spurensuche mit Erholungsfaktor“ und genießen Sie diese einmalige Kombination von Großstadt und Inselurlaub.

 

01 Fahrt nach Berlin
Direkte Fahrt über die Autobahn nach Berlin. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.

02 Das Wilhelminische Berlin und der Werbellinsee
Heute besuchen wir das Schloss Charlottenburg und erfahren bei der Schlossführung und dem anschließenden Parkspaziergang viel über die Geschichte der kaiserlichen Vorfahren, den Hohenzollern. Danach folgen wir Kaisers Spuren in die Schorfheide, seinem Jagdgebiet. Wir besuchen die Ruine von Kloster Chorin, fahren am Werbellinsee entlang und kommen zum Kaiserbahnhof. Einige Gedenksteine erinnern an sein Jagdglück, dass er z.B. hier am 5. Oktober 1896 einen 22-Ender-Hirsch erlegte. Das 2002 restaurierte Bahnhofsgebäude dient heute der Kunst. Wir kommen zum Schloss Hubertusstock. Friedrich Wilhelm IV. ließ für seine Frau das im bayerischen Stil errichtete Haus in der Schorfheide erbauen.

03 Potsdam und das Preußische Arkadien
Zunächst besuchen wir in Potsdam das Neue Palais. Kaiser Friedrich II. wurde hier 1831 geboren und starb nach 99-tägiger Regierungszeit im Juni 1888. Als Kronprinz bewohnte er mit seiner Gemahlin, der englischen Prinzessin Victoria und seinen acht Kindern, fast 30 Jahre das Neue Palais. – Als Kaiser Wilhelm II. 1888 den Thron bestieg, bestimmte er das friderizianische Gästeschloss zur Residenz. Bis zum Sturz der Monarchie 1918 bewohnte der Kaiser mit seiner Gemahlin und sieben Kindern das Schloss, das er mit modernen technischen Einbauten versah. Bei der Führung durch die kaiserlichen Wohnräume erhalten wir Einblicke in die Wohnkultur des letzten Hohenzollernkaisers.
Spaziergang durch den Neuen Garten zum Schloss Sanssouci (Außenbesichtigung) und weiter zum Schloss Cecilienhof, das Kaiser Wilhelm II. für Kronprinz Wilhelm und seine Gemahlin Kronprinzessin Cecilie errichten lies. Durch die Nutzung des Schlosses unter anderem für die Konferenz von Potsdam 1945 wurden einige Räume in ihrer Ausstattung stark verändert. Am Nachmittag Ausflug auf die Pfaueninsel: Das Schloss Pfaueninsel (wird derzeit saniert, keine Innenbesichtigung möglich) entstand 1794–97 als Liebesnest für Friedrich Wilhelm II. und seine damalige Geliebte Gräfin Lichtenau und gehört zweifelsohne zu den schönsten Ausflugszielen der Stadt. Hier, in dem unzerstörten Preußischen Arkadien, zeigt sich dem Besucher eine der bezauberndsten Seiten Berlins. Die nur mit der Fähre zu erreichende Pfaueninsel wurde ein Kunstwerk aus einer Garten- und Parklandschaft mit einem Rosengarten, einem Biedermeiergarten sowie ungefähr 35 Pfauen. Nur 400 Schritte vom Schloss Sanssouci entfernt liegt ein "italienisches Dörfchen": das Krongut Bornstedt, einst Landsitz der preußischen Krone. Hier werden wir bereits zum kaiserlichen Dinner erwartet!

04 Die Schatzkammer der Preußischen Könige
Am Vormittag besuchen wir ausgiebig die Museumsinsel mit dem im Herbst 2009 eröffneten Neuen Museum. Das Ende Preußens: „Der Staat Preußen, der seit jeher Träger des Militarismus und der Reaktion in Deutschland gewesen ist, hat in Wirklichkeit zu bestehen aufgehört. Geleitet von dem Interesse an der Aufrechterhaltung des Friedens und der Sicherheit der Völker und erfüllt von dem Wunsche, die weitere Wiederherstellung des politischen Lebens in Deutschland auf demokratischer Grundlage zu sichern, erlässt der Kontrollrat das folgende Gesetz ...“ Alliierter Kontrollrat, 25.02.1947
Am Nachmittag Busfahrt zur Insel Usedom. Kaiser Wilhelm II. war häufiger Gast, aber beileibe nicht der erste Hohenzollernherrscher auf Usedom. Schon sein Urgroßvater Friedrich Wilhelm II. von Preußen besuchte 1820 mit Familie ein damals namensloses Fischernest an der Ostseeküste. Der örtliche Gutsbesitzer bat den mitgereisten Kronprinzen untertänigst, dem Dorf einen Namen zu geben. Wegen des strengen Geruchs, der in der Luft lag, sagte der Prinz: „Nennen wir es doch einfach Heringsdorf“. Heute erwarten die drei Kaiserbäder ihr Publikum, umhüllt vom Flair mondäner Bäderarchitektur, Flaniermeilen, Seebrücken, und, und ... Während des Aufenthaltes wohnen Sie im 4* Maritim Hotel Kaiserhof Heringsdorf. Abendessen im Hotel.

05 und 06 Insel Usedom
Heringsdorf ist nach Swinemünde das älteste und vornehmste Seebad auf der Insel Usedom. Rund 9500 Einwohner zählt der Ort heute und ist somit einer der größten auf der Insel. Eine rund 10 km lange, ununterbrochene Strandpromenade verbindet Heringsdorf mit seinen Nachbarorten Ahlbeck und Bansin. Heringsdorf war mit Abstand der beliebteste Erholungsort der Aristokratie unter den drei Kaiserbädern.

Wir unternehmen eine Inselrundfahrt durch den südlichen Teil der Insel mit Besichtigung einer der ältesten Kirchen in Binz und spazieren auf der gepflegten Promenade vorbei an prachtvollen Villen. Zum Abendessen fahren wir zum Wasserschloss Mellenthin. Das ehrwürdige Schlosshaus aus dem Jahre 1575 liegt im Naturpark Insel Usedom. Hier genießen wir ein rustikales Abendessen aus der Fischmolle.

Rundfahrt in den Norden der Insel. Wir sehen die Kirche in Koserow aus dem 13. Jh. und fahren über Zinnowitz, Trassenheide und Karlshagen nach Peenemünde. Zum Abendessen sind wir im Fischrestaurant „Waterblick“ in Loddin mit traumhaftem Blick über das Achterwasser. Kennen Sie den nördlichsten Weinberg Deutschlands? Nach dem Essen verkosten Sie die Rarität „Loddiner Abendrot“.

07 Rückreise
Direkte Rückreise über die Autobahn in die Ausgangsorte.

  • Haustürabholung
  • Fahrt im 5* Luxus-Class-Reisebus
  • Sektfrühstück am Anreisetag
  • 3 x ÜF im 4* ARCOTEL „John F.“ in Berlin
  • 1 x Abendessen im Hotel in Berlin
  • 1 x Abendessen in einem Berliner Restaurant
  • 1 x Abendessen im Krongut Bornstedt
  • 3 x ÜF im 4* Maritim Hotel Kaiserhof auf Usedom
  • 1 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Abendessen im Wasserschloss Mellenthin
  • 1 x Abendessen im Fischrestaurant „Waterblick“ mit Weinverkostung
  • Sämtliche Führungen, Besichtigungen und Schifffahrten lt. Programm
  • Im Rahmen der Besichtigungen anfallende Eintrittsgelder
  • Kunsthistorische Reiseleitung
  • Informationsmaterial zur Reise

Weitere Eintritte und Übernachtungssteuer extra.
Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen, max. 25 Personen
Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Reiseveranstalter ist Müller Reisen in Massenbachhausen.

Hotel laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1577,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 28.02.2019
    1527,00 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1837,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 28.02.2019
    1787,00 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Massenbachhausen - Betriebshof, Deutzstr. 2-12
    -15,00 €

ARCOTEL John F. Berlin
Im Herzen Berlins, nur 5 Gehminuten von der Museumsinsel und Berlins berühmtem historischen Boulevard Unter den Linden entfernt, empfängt Sie das 4* Sterne Hotel. Die eleganten Zimmer sind mit hochwertigen Möbeln, einem CD-Player, Flachbild-TV und kostenfreiem WLAN ausgestattet.

https://www.arcotelhotels.com/de/john_f_hotel_berlin/

Maritim Hotel Kaiserhof Heringsdorf
Das 4* Maritim Hotel Kaiserhof liegt direkt an der Strandpromenade, ganz in der Nähe der berühmten Seebrücke. Die Zimmer sind komfortabel eingerichtetet und verfügen über eine kleine Sitzgruppe, Bad/WC, Föhn, Kosmetikspiegel, Flachbild-TV, Radio, Minibar, Telefon, Zimmersafe und kostenfreies Internet.

https://www.maritim-usedom.de/