Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Durch das Land der Skipetaren - 10 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
20138
Termin:
18.09.20 - 27.09.20
Preis:
ab 1844,00 € % pro Person

Reiseleitung: Prof. Dr. Dr. h.c. Ludwig Tavernier

Karl May beschrieb die Skipetaren als finstere Gestalten, die in tiefen Schluchten zwischen hohen Bergen abgelegen und versteckt lebten. Reisen Sie mit uns in diesen noch unbekannteren Teil Europas auf der Balkanhalbinsel. Entdecken Sie die Kulturen und Lebensweisen der Menschen in der historischen Region Makedonien und in Albanien, dem Land der Skipetaren. Entspannen Sie auf der griechischen Insel Korfu. Erleben Sie eindrucksvolle Landschaften mit steilen Schluchten und tiefblauen Seen, UNESCO-Welterbestätten, belebte Städte, herrliche Strände und zum Abschluss den ewigen Frühling Korfus. Entdecken Sie auf unserer Länderreise eine der vom Massentourismus noch weithin unberührteren Regionen Europas.

01 Thessaloniki - An der Kreuzung uralter Verkehrswege
Flug mit Lufthansa in die nordgriechische Hafenstadt Thessaloniki, wo wir am Nachmittag unser zentral gelegenes Hotel beziehen. Anschließend spazieren wir durch das historische Zentrum der traditionsreichen Kulturstadt, wo sich seit Jahrtausenden wichtige Verkehrswege kreuzen. Daran erinnern römische Bauwerke und zahlreiche frühchristliche und byzantinische Kirchen (UNESCO-Welterbestätten). Wir sehen den Triumphbogen und die Rotunde des römischen Kaisers Galerius (Anfang 4. Jh.), die Kirche Panagia Chalkeon (11. Jh.) und die Kirche der Hagia Sophia mit Mosaiken aus dem 8. und 9. Jahrhundert. Das Herz der modernen Stadt ist der bei Einheimischen und Touristen beliebte Aristotelesplatz, benannt nach dem griechischen Philosophen der Antike. Abendessen und Übernachtung in Thessaloniki.

 

02 Thessaloniki - Römer, Byzantiner, Osmanen
Nach dem Frühstück setzen wir unseren Spaziergang vom Vortag fort. Wir besichtigen u. a. die frühbyzantinische Kirche des Heiligen Demetrios mit Mosaiken aus dem 6./7. Jh. Wir sehen die byzantinische Kirche des Heiligen Pandeleimon (Anfang 14. Jh.) und im ehemaligen Latamoskloster das bedeutende Apsismosaik (9. Jh.) und Fresken (12. Jh.). Der Weiße Turm (1535/36) erinnert an die osmanische Zeit der Stadt (1430-1912). Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung in Thessaloniki.

03 Durch das makedonische Gebirge zum Ohridsee
Nach dem Frühstück fahren wir an den Edessa-Wasserfällen vorbei an den Ohridsee (Nordmazedonien). Der See ist das zweitgrößte Binnengewässer der Balkanhalbinsel und einer der ältesten der Erde. Die Ufer rund um den Ohridsee, der auch das „Meer von Makedonien“ genannt wird, gehören zu den ältesten Siedlungsräumen in Europa. In römischer Zeit führte dort die Via Egnatia vorbei, die die Adria mit dem Bosporus verband. Wir besuchen die Ausgrabungsstätten von Vergina (UNESCO-Welterbestätte), das vermutlich identisch ist mit der antiken Stadt Aigai, die bis 410 v. Chr. Hauptstadt des Königreiches Makedonien war. In einer der Grabkammern, die wir besichtigen, vermutet man das Grab von Philipp II. († 336 v. Chr.), dem Vater Alexanders d.G. Abendessen und Übernachtung in Ohrid.

04 Ohrid - Hauptort des ersten Königreiches von Bulgarien
Ohrid (UNESCO Welterbestätte) liegt am Ostufer des gleichnamigen Sees und war der Hauptort des ersten Königreiches von Bulgarien (681-1018). Aus dieser Zeit stammt die Gründung der über die Stadt herrschenden mächtigen Samuil Festung (10. Jh.) Von den zahlreichen Denkmälern und Kirchen aus römischer, bulgarischer und byzantinischer Zeit sehen wir das antike Theater und die auf einem Felsen über dem Seeufer errichtete Kirche des Johannes von Patmos (13. Jh.). Das Ikonenmuseum bewahrt eine weltberühmte Sammlung wertvoller religiöser Bildtafeln. Am Nachmittag fahren wir durch das Gebirge nach Tirana, der Hauptstadt Albaniens. Abendessen und Übernachtung in Tirana.

05 Tirana - Schnittpunkt der Kulturen
Tirana ist der kulturelle, politische und wirtschaftliche Mittelpunkt Albaniens. In der Stadt begegnen sich Orient und Okzident, die Traditionen des Christentums und des Islam, die Ideologie der Sowjetzeit (1944-1991) und die Kulturen der modernen demokratischen Gesellschaften in Europa. Auf unserem Spaziergang durch das Zentrum der Stadt erleben wir den Skanderbeg-Platz, der nach dem albanischen Nationalhelden († 1468) im Kampf gegen die Osmanen benannt ist. Rund um den Platz sehen wir die Oper, das Kulturzentrum und die Nationalbibliothek, das Reiterstandbild des Fürsten Skanderbeg und die Et’hem-Bey-Moschee (1794-1821). Am Nachmittag besuchen wir Kruja, den im Küstengebirge liegenden kleinen Ort, den Fürst Skanderbeg gegen die Osmanen verteidigt hat. Wir spazieren durch die historischen Gassen bis hinauf zur Burg, besuchen das Skanderbeg-Museum und das ethnographische Museum. Abendessen und Übernachtung in Tirana.

06 Die Stadt der 1000 Fenster und Zvernec-Kloster
Auf der Fahrt durch eine der reizvollsten Landschaften Albaniens erreichen wir Berat, die „Stadt der 1000 Fenster“ (UNESCO-Welterbestätte). Wir gehen hinauf zur Festung, der Kala, mit einer beeindruckenden Aussicht über die Berge und das weite Tal des Ossum. Danach spazieren wir durch das Zitadellen-Viertel mit byzantinischen Kirchen und Moscheen zu dem Onufrimuseum. Ein weiterer Höhepunkt der Reise ist am Nachmittag der Fußweg zu dem im Meer gelegenen Zvenec-Kloster, das wir über einen etwa 300 m langen Holzsteg erreichen. Übernachtung in der Hafenstadt Flora.

07 Der Süden Albaniens: Gijrokastra und Karstquelle „Blue Eye“
Die Altstadt von Gijrokastra gehört sicherlich zu den schönsten Kulturdenkmälern des Balkans. Wir fahren mit Taxen zum Schloss hinauf, spazieren über glatte Kopfsteinpflaster durch die Gassen des am steilen Hang gelegenen Städtchens mit den Häusern wohlhabender Bürger vom 17. bis zum 19. Jh., schlendern über den Bazar, sehen Kirchen und Moscheen (UNESCO-Welterbestätte). Beim Besuch des Skenduli-Hauses betreten wir die Welt einer begüterten Familie aus der Zeit um 1700, die dieses Haus mit allem, was damals modern und schick war, ausgestattet hat. Auf der Fahrt in die Küstenstadt Saranda erleben Sie die im Sonnenlicht blau-grün leuchtende Karstquelle, die wegen dieses Naturschauspiels das „Blaue Auge“ genannt wird (wetterabhängig). Übernachtung in Saranda. Von der Burg bietet sich ein beeindruckender Blick über Berge und Meer.

08 Ruinenstadt Butrint und Überfahrt zur grünen Insel Korfu
Nach dem Frühstück fahren wir zu der Ruinenstadt Butrint (UNESCO Welterbestätte). Bei unserem Spaziergang entdecken wir Überreste von der römischen Zeit bis in die der Republik Venedig (1318/40-1797) und die der osmanischen Herrscher (1799-1912). Das griechische Theater, das römische Forum und der venezianische Turm sowie das Archäologische Museum im Schloss gehören zu den Höhepunkten des Ausfluges. Am späten Nachmittag setzen wir mit der Fähre über nach Korfu (Griechenland). Genießen Sie den Aufenthalt an Bord mit Blick auf die Inseln des Ionischen Meeres (ca. 70 Min. Fahrzeit). Hoteltransfer, Abendessen und Übernachtung in Korfu-Stadt.

09 Korfu
Nach dem Frühstück besichtigen wir auf einem Spaziergang das historische Zentrum von Korfu (UNESCO Welterbestätte). Die Altstadt ist berühmt für ihre Verteidigungsanlagen und die pastellfarbenen Häuser aus der venezianischen Zeit. Sie sehen u. a. den St. Michaels Palast und die St. Spyridonkirche. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Optional bieten wir einen Ausflug an zu der hoch über dem Meer gelegenen Festung Angelokastro und eine anschließende Weinverkostung bei einem Winzer im Hinterland. Übernachtung auf Korfu.

10 Rückreise
Genießen Sie den Vormittag in der Umgebung Ihres Hotels. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Lufthansa nach Frankfurt .

  • Haustürabholung
  • Flughafen- und Hoteltransfers
  • Linienflug mit Lufthansa von Frankfurt nach Thessaloniki, ab Korfu zurück nach Frankfurt inkl. Freigepäck, Steuern und Sicherheitsgebühren
  • Fähre Saranda - Korfu
  • 9 x Übernachtung in landesüblichen 4*-Hotels inkl. Frühstücksbuffet
  • 9 x Abendmenü in Hotels oder Restaurants
  • Klimatisierter und komfortabler Reisebus ab Thessaloniki/bis Saranda Fähre
  • Taxifahrt zum Schloss in Gijrokastra
  • Kaffeepause in Gijrokastra
  • Eintritte (Rotunda Thessaloniki, Agai Archäologisches Museum, Ohrid: St. Sophia, St. John Kaneo, Samuel Festung, Ikonengalerie, Amphitheater, BunkArt 2 Tirana, Skanderbeg Museum, Ethnographisches Museum Kruja, Festung und Onufrimuseum in Berat, Schloss und Skendulihaus in Gijrokaster, Archäologisches Museum Butrint, Neue und Alte Festung in Korfu, St. Spyridon Kirche und St Michael Palast in Korfu)
  • Qualifizierte Studienreiseleitung
  • Touristenführer ab Thessaloniki/bis Saranda
  • Informationsmaterial

Weitere Eintritte und Übernachtungssteuer extra.
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Gültiger Personalausweis oder Reisepass.

Hotel laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1899,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.03.2020
    1859,00 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    2198,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.03.2020
    2158,00 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Massenbachhausen - Betriebshof, Deutzstr. 2-12
    -15,00 €

Hotels laut Ausschreibung