Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Die Provence mit allen Sinnen entdecken - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
03.10.19 - 10.10.19
Preis:
ab 1224,00 € % pro Person

Reiseleitung: Prof. Dr. Dr. h.c. Ludwig Tavernier

Der Herbst ist in der Provence die farbintensivste Jahreszeit. Die Pflanzenwelt hat sich bunt verfärbt und bietet ein Spektakel für die Sinne: Die Weinberge leuchten in kräftigen Rot- und Gelbtönen, die Lavendelblüten sind geerntet – aber der Lavendelduft hängt noch immer über den Feldern und gibt der Landschaft die besondere Romantik. Die Sonne strahlt und es herrschen angenehme Temperaturen von über 25° C. Der Trubel der Sommermonate ist vorbei …Für den Aufenthalt in der Provence haben wir L´Isle-sur-la-Sorgue ausgewählt. Das idyllisch von einigen Wasserarmen der Sorgue umgebene und durchzogene Städtchen hat auch den Namen „Venedig des Comtat".

01 Anreise
Über die Autobahn Basel – Besançon – Lyon – Montelimar nach Orange zur Zwischenübernachtung. Gemeinsames Abendessen im Restaurant im Zentrum.

02 Château Grignan und Vaison-la-Romaine
Wir verlassen die Autobahn und fahren nach Château Grignan, eine der schönsten Schlossanlagen Südfrankreichs. Leuchtende Farben und intensive Düfte begleiten uns auf der Weiterfahrt nach Vaison-la-Romaine. Umfangreiche Ausgrabungen belegen die Bedeutung der Stadt als Handelszentrum zur Römerzeit. Vorbei an wild gezackten Kalkspitzen der Dentelles de Montmirail, durch die renommierten Weinorte wie Gigondas, Vacqueyras und Séguret kommen wir zum charmanten Bergdorf Venasque (Kirche Notre Dame, Baptisterium) und weiter zu unserem Standorthotel für die kommenden Tage.

03 Aix-en-Provence
In der alten Hauptstadt der Provence zeugen viele alte Paläste vor allem aus dem 17. und 18. Jh. sowie die Kunstschätze in den Museen und Kirchen von der glanzvollen Vergangenheit der Stadt. Wir besuchen beim Stadtrundgang u.a. die Kathedrale St. Saveur mit schönem Kreuzgang, die Magdalenenkirche mit der berühmten „Verkündigung von Aix“ und das Mazarin-Viertel sowie das Atelier von Paul Cézanne. Genießen Sie den Aufenthalt in dieser bezaubernden Stadt mit ihren platanenbestanden Boulevards und lauschigen Plätzen, in der Cézanne zahlreiche Motive fand.

04 Markttag in L´Isle sur la Sorgue und die Ockerbrüche im Roussillon
Sonntags wird L’Isle-sur-la-Sorgue zu einem riesigen Antiquitätenmarkt. Hunderte Händler kommen in das Städtchen und drapieren ihre Waren. Neben Möbeln sehen Sie Stoffe in kräftigen provenzalischen Farben, Kräuter, Seifen – es werden sich bestimmt hübsche Mitbringsel finden lassen!! Am Nachmittag kommen wir nach Roussillon. Die einstige Hauptstadt des Ockerabbaus erstreckt sich auf einem imposanten, nach Norden hin steil abfallenden Ockerfelsen. Die Landschaft und die aus heimischem Material erbauten Häuser schwelgen in allen Farben. Ein Spaziergang durch die leuchtenden Ockerfelsen wird zum faszinierenden Erlebnis.

05 Avignon und Ménerbes
Den Vormittag verbringen wir in Avignon, eine Stadt, die noch viel von ihrem mittelalterlichen Charme bewahrt hat. Der imposante, trutzburgartige Papstpalast, Symbol des sogen. „babylonischen Exil“ der Päpste, gehört zu den Höhepunkten unserer Besichtigungen. Nach einem Stadtrundgang fahren wir zurück zum Hotel. Am späten Nachmittag geht die Fahrt nach Ménerbes, das zu den schönsten Dörfern Frankreichs gehört. Besonders schön ist die unbehinderte Sicht auf den Luberon und die Vaucluse-Berge, aber auch seine stolzen Gassen mit den Stadthäusern aus dem 18. Jh. und alten Wohnsitzen.Im Dorf wohnten berühmte Künstler, unter anderen der Maler Nicolas de Staël, Picasso und Dora Maar, aber auch der englische Schriftsteller Peter Mayle, der in den 80er Jahren dafür sorgte, dass Ménerbes weltweit berühmt wurde. Im „Haus der Trüffel und Weine des Luberon“ genießen wir eine Probe der Weine des Luberon und freuen uns schon auf das Abendmenü in unserem Hotel.

06 Les Baux und Arles
Auf der höchsten Stelle der Alpillen dehnt sich in einmaliger Lage das Dorf Les Baux aus. Eine Burgruine und verlassene Häuser erinnern an die stolze Vergangenheit der mittelalterlichen Festung. Phantastisch ist von hier der Ausblick über weite Teile der Provence bis hin zum Meer. Wir besichtigen mit „Carrières de Lumières“, der„Kathedrale der Bilder“ eine ganz besondere Sehenswürdigkeit, die in einem über 100 Jahre alten Steinbruch eingerichtet wurde. Die hohen, in Halbdunkel getauchten Räume mit glatten Kalksteinwänden und Pfeilern dienen als dreidimensionale Riesenleinwand. Bei der ca. 30 Minuten dauernden Vorführung werden bis zu 100 m² große Lichtbilder, von Musik untermalt, auf die Wände projiziert. (Bei Drucklegung des Kataloges lag noch nicht vor, welcher große Künstler im Oktober 2019 vorgestellt wird). Am Nachmittag spazieren wir durch Arles, Grenzstadt zwischen Provence und Camargue, Geburtsstadt von Frédéric Mistral und letzte Heimat des Malers Vincent van Gogh. Arles war einst zweitgrößte Stadt des römischen Imperiums, zahlreiche Römerbauten prägen noch heute das Stadtbild: Arena, römisches Theater sowie Überreste von Thermen und Stadtmauer. Aber auch die Romanik hat vor allem mit der Kathedrale St. Trophime bedeutende Spuren hinterlassen, so dass das Zentrum mit seiner römischen Kultur und dem romanischen Erbe seit 1981 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

07 Route Napoléon
Die Fahrt führt uns auf der historischen „Route Napoléon“ zunächst nach Sisteron (Altstadt, röm. Kathedrale) und weiter über Gap – Grenoble – Chambery zur letzten Übernachtung am Genfer See.

08 Rückreise in die Ausgangsorte.

  • Haustürabholung
  • Fahrt im 5* Luxus-Class-Reisebus
  • Sektfrühstück am Anreisetag
  • 2 x ÜF/HP während der Hin- und Rückreise in guten Mittelklassehotels
  • 5 x ÜF/HP im 4* Hotel
  • Führungen und Besichtigungen lt. Programm inkl. der anfallenden Eintrittsgelder
  • Weinprobe im Trüffelmuseum in Ménerbes
  • Kunsthistorische Reiseleitung
  • Informationsmaterial zur Reise

Weitere Eintritte und Übernachtungssteuer extra.
Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen, max. 25 Personen
Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Reiseveranstalter ist Müller Reisen in Massenbachhausen.

Hotel laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1279,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 05.07.2019
    1239,00 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1528,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 05.07.2019
    1488,00 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Massenbachhausen - Betriebshof, Deutzstr. 2-12
    -15,00 €

Best Western Hotel "Le Domaine de la Petite Isle"
Das 4* Hotel Best Western „Le Domaine de la Petite Isle“ liegt in einem ca. 1.000 qm großen Park mit zwei Swimmingpools und grenzt an das Flüsschen Sorge; das Städtchen ist zu Fuß in 15-20 Minuten zu erreichen. Die klimatisierten Zimmer sind mit Bad, TV, Telefon, Tee- und Kaffeezubehör ausgestattet.

https://www.domainedelapetiteisle.com/