Information & Buchung 0 63 44 / 96 91 10
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Die Ardennen - Wunderschönes Wallonien - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
01.09.19 - 05.09.19
Preis:
ab 1054,00 € % pro Person

Reiseleitung: Dr. Halina Wingerath 

Wir laden Sie ein, eine weitgehend unbekannte Region Belgiens kennen zu lernen, die Wallonie. Kleine, verschlafene Dörfer in romantischen Flusstälern, alte Burgen und Festungen prägen das Landschaftsbild. Diese Landschaft ist gesegnet mit einem Reichtum an Schlössern, Gärten, Abteien und Klöstern – lassen Sie sich überraschen!

 

01 Lüttich und Marche-en-Famenne
Direkte Fahrt über die Autobahn nach Lüttich. Die Maasmetropole ist reich an Kunstschätzen und verzaubert immer wieder die Besucher. Beim Stadtrundgang werfen wir einen Blick in die Kirche St. Bartholomä und spazieren durch die Altstadt. Anschließend kurze Fahrt nach Durbuy. Die kleinste Stadt der Welt begeistert mit dem größten Formbaumpark der Welt und vielen gemütlichen Cafés, ehe wir zu unserem Hotel im nur wenige Kilometer entfernten Marche-en-Famenne weiter fahren.

02 Namur und Dinant
Die Barockstadt liegt idyllisch am Zusammenfluss von Sambre und Maas. Hoch über der Stadt in prunkvollem Rahmen erstreckt sich die Zitadelle von Namur auf einer ca. 80 ha großen Grünfläche und bietet eine fantastische Aussicht auf die Stadt und das Maastal. Nach dem Altstadtspaziergang Fahrt nach Dinant, die „Perle der Ardennen“. Es eröffnet sich uns ein einmaliges Panorama aus der beeindruckenden Stiftskirche Notre-Dame mit ihrem Zwiebelturm, den steilen Kalkfelsen und der darauf thronenden Zitadelle. Allgegenwärtig spürbar ist zudem der Stolz auf den berühmtesten Sohn der Stadt - Adolphe Sax, Erfinder des Saxophons. Nach einem Rundgang durch die Altstadt unternehmen Sie eine Schifffahrt durch eine beeindruckende Landschaft von Dinant ins Freÿr. Abendessen in einem Restaurant.

03 Das Hohe Venn
Heute erwartet Sie eine informative Bustour zu den Höhepunkten des Hohen Venns mit wundervollen Orten und prachtvollen Ausblicken. Ein diplomierter Naturführer steigt zu uns in den Bus und wir erkunden das Hohe Venn vom Bus aus. Während der Fahrt erklärt und erzählt unser Naturführer Interessantes und Wissenswertes zum Hohen Venn. An sehenswerten Stellen halten wir an und sehen die soeben erklärten Pflanzen, Moore und Besonderheiten. Von einer Aussichtsplattform auf dem Hochplateau sehen wir die Weite des Wallonischen Venn. Auch das Brackvenn kann von einem Aussichtspunkt besichtigt werden. Sie entscheiden selbst, ob Sie über die Holzstege ins Venn spazieren möchten und lieber die Schönheit der Landschaft vom Bus aus bewundern. Abendessen im Restaurant vor der Rückfahrt.

04 Schlossgärten von Annevoie und Benediktinerabtei Maredsous
Der südlich von Namur vor dem Zusammenfluss mit der Sambre gelegene Abschnitt der Maas gehört zu den schönsten Landschaften in Mitteleuropa. Teils dicht bewaldete, teils felsig-kahle Hänge prägen die Umgebung des Flusses, an dem urige Dörfer liegen. In dieser reizvollen Umgebung besuchen wir die zauberhaften Wassergärten von Annevoie, ein wichtiges Kulturerbe der Wallonie. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurden die Schlossgebäude von Annevoie erweitert und der 12 ha große Park unter der Regie von Charles-Alexis de Montpellier angelegt. Der reiche Meisterschmied und begabte Ästhet verstand es vortrefflich, englische, französische und italienische Stilelemente in den grandiosen Naturschauspielen dieser Gärten auszudrücken. Die ungefähr 20 ha umfassenden Wassergärten umschließen das imposante Schloss. Über 20 Wasserbecken und Teiche, im Schmuck von etwa 50 Springbrunnen und Wasserfällen, bekommen schon seit mehr als 230 Jahren ohne Maschinen und Pumpen ihr Wasser aus dem 365 m langen „Grossen Kanal“. Kurze Weiterfahrt zu einer späten Mittagspause zur Benediktinerabtei Maredsous, die vor allem für ihren selbstgemachten Käse, ihr Brot und ihr Bier bekannt ist. Vielleicht mögen Sie ja eine Kostprobe von allem? (Mittagessen nicht im Reisepreis inkl.) Abschluss-Abendessen im Hotel.

05 Bouillon, Abteil von Orval und Rückreise
Bouillon zehrt noch heute vom Erbe des Kreuzritters Gottfried von Bouillon. Die beeindruckende Burg von Bouillon aus dem 11. Jh. befindet sich auf drei Hügeln direkt über dem beschaulichen Fluss Semois. Ein kurzer Fotostopp (keine Besichtigung der Burg) und Weiterfahrt in die belgische Kleinstadt Orval, im sogen. „goldenen Tal“. Neben dem im 12. Jh. gebauten Originalkloster, von dem nach der fast vollständigen Zerstörung im 18. Jh. nur noch die Ruinen besichtigt werden können, gehört auch ein modernes Zisterzienser-Kloster aus den 1920er Jahren zum Abbayed´Orval. Führung zu den denkmalgeschützten Überresten des alten, während der Französischen Revolution zerstörten Klosters. Anschließend Rückreise.

  • Haustürabholung
  • Fahrt im 5* Luxus-Class-Reisebus
  • Sektfrühstück am Anreisetag
  • 4 x ÜF im 4* Hotel in Marche-en-Famenne
  • 2 x Abendmenü im Hotel
  • 1 x Abendessen im Restaurant am 2. Tag
  • 1 x Abendessen im Restaurant am 3. Tag
  • Ausflüge, Führungen und Besichtigungen lt. Programm inkl. der anfallenden Eintrittsgelder
  • Schifffahrt von Dinant nach Freÿr
  • Kunsthistorische Reiseleitung
  • Informationsmaterial zur Reise

Weitere Eintritte und Übernachtungssteuer extra.
Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen, max. 25 Personen
Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Reiseveranstalter ist Müller Reisen in Massenbachhausen.

Hotel laut Ausschreibung

  • Pro Person im Doppelzimmer
    1099,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 30.05.2019
    1069,00 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1274,00 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 30.05.2019
    1244,00 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Massenbachhausen - Betriebshof, Deutzstr. 2-12
    -15,00 €

Hotel Quartier Latin
Das 4* Hotel „Quartier Latin“, eine ehemalige Jesuitenkirche aus dem 18. Jh., liegt im Herzen von Marche-en-Famenne und bietet im klassischen Ambiente komfortabel ausgestattete Zimmer, die über Klimaanlage, TV, WLAN, Minibar, Safe und Föhn verfügen.

https://www.quartier-latin.be/